Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Staatsbudget 2020: "Ehrlich, kontinuierlich, vorbereitend"
Politik 10 Min. 17.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Staatsbudget 2020: "Ehrlich, kontinuierlich, vorbereitend"

Yves Cruchten sieht im Haushaltsentwurf für 2020 eine Chance, da dieser Diskussionen über Themen erlaube, die in der Vergangenheit zu kurz kamen. Er erkennt auch eine sozialistische Handschrift. Als Beispiel nennt er die geplante Rekrutierung von rund 1.800 neuen Staatsbeamten, vor allem im Bildungsbereich und bei der Polizei.

Staatsbudget 2020: "Ehrlich, kontinuierlich, vorbereitend"

Yves Cruchten sieht im Haushaltsentwurf für 2020 eine Chance, da dieser Diskussionen über Themen erlaube, die in der Vergangenheit zu kurz kamen. Er erkennt auch eine sozialistische Handschrift. Als Beispiel nennt er die geplante Rekrutierung von rund 1.800 neuen Staatsbeamten, vor allem im Bildungsbereich und bei der Polizei.
Foto: Lex Kleren
Politik 10 Min. 17.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Staatsbudget 2020: "Ehrlich, kontinuierlich, vorbereitend"

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
Yves Cruchten (LSAP) lobt das Budget und will seinen Bericht für eine Diskussion über die Alltagsprobleme der Menschen nutzen.

Der sozialistische Berichterstatter Yves Cruchten (44) lobt den Budgetentwurf für 2020. Die hohen Investitionen in die Infrastruktur seien notwendig. Statt weniger Wirtschaftswachstum fordert er eine Erhöhung der Produktivität. Sorgen bereiten ihm die immer größeren sozialen Unterschiede, weshalb er in seinem Bericht ein besonderes Augenmerk auf den Index des Wohlbefindens der Einwohner legt. Auch wenn es dem Land gut gehe, bedeute dies nicht automatisch, dass es auch allen Menschen gut gehe.

Yves Cruchten, wie würden Sie das Budget mit drei Worten beschreiben? ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Budget 2020: Heute hui, morgen pfui
Die Handelskammer macht sich Sorgen um die langfristige Entwicklung bei den Staatsfinanzen. Die aktuelle Haushaltssituation sei aber gut, betont Direktor Carlo Thelen.
Télécran, Carlo Thelen, Chambre de Commerce, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Budget 2020: EU-Kommission lobt Luxemburg
Die Konjunkturaussichten für 2020 haben sich deutlich eingetrübt, nun drohen in einigen Euro-Staaten wieder Probleme mit den öffentlichen Finanzen. An Luxemburgs Budget haben die Experten in Brüssel nichts auszusetzen.
IPO , Chamber , depot Budget 2020 , Pierre Gramegna , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Staatshaushalt: CNFP mahnt zu Vorsicht
Der nationale Finanzrat (CNFP) hat den Staatshaushalt begutachtet und bemängelt, dass die mehrjährige Finanzplanung weder die geplante Steuerreform noch die Klimaschutzmaßnahmen berücksichtigt.
Der nationale Finanzrat hat den Staatshaushalt 2020 und die mehrjährige Finanzplanung untersucht und Empfehlungen gemacht.
Budget 2020: Wo der Staat investieren will
Am Montag hat Finanzminister Pierre Gramegna im Parlament das Budget für 2020 präsentiert. Erstmals liegen sowohl Einnahmen als auch Ausgaben über der 20-Milliarden-Euro-Marke.
IPO , Chamber , depot Budget 2020 , Pierre Gramegna , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort