Wählen Sie Ihre Nachrichten​

SREL-Untersuchungskommission: SREL-Archiv wird wissenschaftlich aufgearbeitet
Politik 10.07.2017 Aus unserem online-Archiv

SREL-Untersuchungskommission: SREL-Archiv wird wissenschaftlich aufgearbeitet

Das gesamte Archiv des Geheimdienstes soll historisch aufgearbeitet werden.

SREL-Untersuchungskommission: SREL-Archiv wird wissenschaftlich aufgearbeitet

Das gesamte Archiv des Geheimdienstes soll historisch aufgearbeitet werden.
Foto: shutterstock
Politik 10.07.2017 Aus unserem online-Archiv

SREL-Untersuchungskommission: SREL-Archiv wird wissenschaftlich aufgearbeitet

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Der SREL-Untersuchungsauschuss hatte in seinem Schlussbericht die Aufarbeitung des SREL-Archivs verlangt. Nun wurden zwei Historiker mit dieser Arbeit beauftragt.

(jag) - Dass die Archive des Geimdienstes SREL komplett aufgearbeitet werden sollten hatte bereits die SREL-Untersuchungskommission 2013 in ihren Abschlussbericht festgehalten. Laut Radio 100,7 sind die Historiker Jean Reitz und Nadine Geisler vom Staatsministerium beauftragt worden, das gesamte Material zu überprüfen und auszuwerten. 

Für das entsprechende Gesetz wurde voriges Jahr gestimmt. Die Historiker werden in ihrer Arbeit von einem Bewertungskomitee begleitet. Vertreten sind dort laut Radio 100,7 Serge Wilmes (CSV) und Gusty Graas (DP) für das Parlament, Josée Kirps und Jeff Fettes für die Regierung sowie Andreas Fickers und Benoit Majerus für die Uni Luxemburg. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alex Bodry im Porträt: Der unermüdliche Strippenzieher
Alex Bodry gehört zu den wichtigsten und einflussreichsten Stützen von Blau-Rot-Grün. Der erfahrene LSAP-Fraktionschef legt aber bei Bedarf auch den Finger in die Wunde. Porträt eines politischen Schwergewichtes, das sich (fast) nichts mehr zu beweisen hat.
Alex Bodry. LSAP. Député. Photo: Guy Wolff