Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sonndesfro: Die blaue Welle
Leitartikel Politik 2 Min. 01.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Sonndesfro: Die blaue Welle

Xavier Bettel hat die Corona-Krise fest im Blick: Vom Wähler gibt es dafür eine gute Note für das Krisenmanagement.

Sonndesfro: Die blaue Welle

Xavier Bettel hat die Corona-Krise fest im Blick: Vom Wähler gibt es dafür eine gute Note für das Krisenmanagement.
Foto: Lex Kleren
Leitartikel Politik 2 Min. 01.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Sonndesfro: Die blaue Welle

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Die Sonndesfro lässt keine Zweifel zu: Die Leaderrolle in der Regierung gehört der DP. Während LSAP und Déi Gréng bloß Juniorpartner sind, hat die CSV mit einem ganz anderen Problem als der Corona-Krise zu kämpfen.

Wären am Sonntag Chamberwahlen, das Ergebnis wäre für CSV und DP ein Déjà-vu. Die Sonndesfro vom Juni 2020 liest sich wie eine Kopie der Wahlen vom Juni 1999: 15 Sitze für die Liberalen, 19 Sitze für die Christlich-Sozialen lautet damals die Bilanz, die der DP ein Plus von drei Mandaten und der CSV ein Minus von zwei Mandaten beschert. Das war es dann auch schon mit den Parallelen. 

Der in der Sonndesfro prognostizierte Erfolg der Liberalen trägt einen Namen: Corona-Krise ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Grün wirkt - blass
Déi Gréng laufen Gefahr, jene Überzeugungen, die die DNS der Partei ausmachen, auf dem Altar der Koalitionsräson zu opfern und als Supporterclub der blau-rot-grünen Regierungsmannschaft zu verkümmern. Der Leitartikel von Marc Schlammes.
Klimaministerin Carole Dieschbourg, Energieminister Claude Turmes: zurückhaltend bei der Umsetzung des Energie- und Klimaplanes.
Verstummte Klimawende
Die Zurückhaltung der Regierung bei der Klimakrise, fällt auf. Etwas mehr Offensivdrang wäre angesichts der Aufgabenstellung angebracht.
HANDOUT - 17.04.2020, Japan, Nagoya: Zu sehen sind zwei Mundschutzmasken, die aus Stoffresten hergestellt wurden. (undatierte Aufnahme) In der für den Batikstoff «Arimatsu Narumi Shibori» berühmten Industriestadt Nagoya stellt zum Beispiel ein Hersteller traditioneller Kimono aus den Reststoffen Masken her, die nun in Zeiten der Corona-Krise immer begehrter werden. (zu dpa: "Kimonos und Jeans: Künstlerische Masken in Japan populär") Foto: --/Hisada Company/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Zwei (fast) vergessene Krisen
Die Corona-Pandemie ist allgegenwärtig. Soll der Neustart aus der Krise nun gelingen, erwartet sich der Mouvement écologique, dass Blau-Rot-Grün auch zwei fast vergessene Herausforderungen angeht.
ARCHIV - 01.04.2020, Dresden: Mitarbeiterinnen in einem Supermarkt tragen beim bestücken der Regale mit Ware vor Beginn der Ladenöffnung Schutzmasken. (zu dpa «Corona-Krise: Maskenpflicht bei Ladenöffnungen in Hanau») Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++