Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sonndesfro: Das Aus der "Gambia"-Koalition
Politik 14.12.2017 Aus unserem online-Archiv

Sonndesfro: Das Aus der "Gambia"-Koalition

Politik 14.12.2017 Aus unserem online-Archiv

Sonndesfro: Das Aus der "Gambia"-Koalition

Bérengère BEFFORT
Bérengère BEFFORT
Die aktuelle Dreikoalition unterliegt der CSV. So lautet das Gesamtergebnis der Sonndesfro für alle vier Bezirke. Die CSV käme auf 27 Abgeordnete. Das Bündnis aus DP, LSAP und Déi Gréng würde von aktuell 32 auf 26 Mandate zurückfallen.

(BB) - Wenn am Sonntag Wahlen wären, käme die aktuelle Regierung aus DP, LSAP und Déi Gréng gar nicht zustande. Denn die drei Parteien würden keine Mehrheit im Parlament erreichen. Zusammen würden sie 26 von 60 Sitzen im Parlament verbuchen. Die CSV hätte ihrerseits 27 Sitze.

Zurzeit verfügt "Gambia" über 32 Abgeordnete. Auf der Oppositionsbank sind die CSV mit 23 Parlamentariern, Déi Lénk mit zwei und die ADR drei Abgeordneten vertreten. Bestätigt sich der Stimmungstrend der jüngsten Sonndesfro wird sich am Abend des 14.Oktobers 2018 also ein anderes Bild ergeben. Die Karten würden völlig neu gemischt.

Auffällig ist, dass nicht nur die CSV zulegt, sondern auch die ADR und Déi Lénk. Sie bekämen jeweils einen zusätzlichen Abgeordneten. Die DP und die LSAP müssten hingegen drei Sitzverluste hinnehmen.

Ein regelrechte Erdrutschsieg für die CSV scheint nun weniger wahrscheinlich. Auf sechs Monate fällt die Partei rund um Spitzenkandidat Claude Wiseler von 41,8 auf 39,7 Prozent zurück. Die Sonndesfro vom Frühjahr 2017 hatte für die Christlich-Sozialen 29 Mandate ergeben.

Zur Sonntagsfrage:

Der Stimmungsmonitor "Sonndesfro" wurde von TNS Ilres im Auftrag von „Luxemburger Wort“ und RTL durchgeführt. Dabei handelt es sich um einen Stimmungstrend über ein paar Monate, und nicht um eine Wahlprognose. Zwischen Ende Mai und Ende November 2017 wurden 4.726 wahlberechtigte Einwohner mit luxemburgischer Nationalität über 18 Jahre befragt (Zentrum: 1.393, Süden: 1.807, Norden: 872, Osten: 654). Es gibt keine Gewichtung der Rohdaten. Absolute und proportionale Korrekturen garantieren das bestmögliche Ergebnis. Die Angaben zur Methodologie wurden bei der ALIA (alia.lu) hinterlegt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sonndesfro: DP im Aufwind, Déi Gréng im Abwind
Wären am Sonntag Wahlen, ginge die DP als großer Sieger hervor, Déi Gréng lassen Federn und die LSAP kann sich stabilisieren. Diese Ergebnisse gehen aus einer Umfrage von TNS Ilres im Auftrag des Luxemburger Wort und RTL hervor.
Premierminister Xavier Bettel (DP) und Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) sind die bekanntesten Regierungsgesichter im Kampf gegen die Corona-Pandemie.
Sonndesfro: Aus der Traum
Wenn am Sonntag Wahlen wären, würde es für eine blau-rot-grüne Mehrheit nicht mehr reichen. Laut der Sonntagsfrage von "Luxemburger Wort" und RTL könnte aber auch die CSV bei den Mandaten nicht punkten.
IPO , LSAP DP Drei Greng Regierung , Gambia II , Conseil des Ministres , Regierungsrat , vlnr Lenert , Schneider , Hansen , Bettel , Diesxchbourg , Bausch , Turmes Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort