Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Skandal um manipulierte Abgaswerte: "Politik mindestens zu 50 Prozent mitverantwortlich"
Axel Friedrich: "Das System ist kaputt. Wir brauchen einen Systemwandel."

Skandal um manipulierte Abgaswerte: "Politik mindestens zu 50 Prozent mitverantwortlich"

Foto: Chris Karaba
Axel Friedrich: "Das System ist kaputt. Wir brauchen einen Systemwandel."
Politik 6 Min. 31.01.2016

Skandal um manipulierte Abgaswerte: "Politik mindestens zu 50 Prozent mitverantwortlich"

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Wie konnten Verbraucher und Behörden über Jahre hinweg betrogen werden? Wie könnte man mehr Transparenz schaffen? Ist die Politik mitverantwortlich? Der Umweltexperte Axel Friedrich bezieht Stellung.

(stb) - Der VW-Abgasskandal mit manipulierter Software war in den letzten Monaten in aller Munde. Im Interview äußert sich der Umweltexperte Axel Friedrich zu den Systemfehlern, die den Betrug überhaupt erst ermöglich haben und er zeigt Pisten auf, um das System in Zukunft transparenter zu gestalten.

Interview: Steve Bissen

Wie war es möglich, dass zuständige Behörden und Verbraucher über Jahre hinweg betrogen werden konnten?

Jeder, der im System beteiligt war, wusste das seit langen Jahren ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Belgien: Jagd auf Luxemburger Kennzeichen
Belgier, die Luxemburger Autokennzeichen nutzen, sollen strenger kontrolliert werden. Nur wer in Luxemburg arbeitet und ein Firmenfahrzeug nutzt, soll auch eine Luxemburger Erkennungstafel bekommen.
Kennzeichen
Studie zum Kraftfahrzeugmarkt: Luxemburg könnte Umweltziel verfehlen
Der durchschnittliche CO2-Ausstoß der Fahrzeuge ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken. Das geht aus einer Studie der Beratungsgesellschaft KMPG hervor. Sollte sich die Entwicklung in gleichem Maße fortsetzen, könne man 2020 jedoch nicht den empfohlenen Grenzwert von 95 g/km erreichen.
Trotz hoher Wachstumsraten von zuletzt knapp 32 Prozent kommen vollelektrische Fahrzeuge und Hybridautos in Luxemburg noch auf keinen grünen Zweig.