Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sieben Wahlbezirke
Politik 8 Min. 09.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Sieben Wahlbezirke

Das Panaschieren ist höchst umstritten, aber beliebt: Der Anteil der auf mehrere Parteien verteilten Stimmen ist von 18 Prozent im Jahr 1979 auf 37 Prozent bei den Wahlen 2009 gestiegen. 2013 und 2018 sank der Anteil wieder leicht.

Sieben Wahlbezirke

Das Panaschieren ist höchst umstritten, aber beliebt: Der Anteil der auf mehrere Parteien verteilten Stimmen ist von 18 Prozent im Jahr 1979 auf 37 Prozent bei den Wahlen 2009 gestiegen. 2013 und 2018 sank der Anteil wieder leicht.
Foto: Marc Wilwert
Politik 8 Min. 09.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Sieben Wahlbezirke

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Eine Reform des Wahlrechts: Henri Schmit legt einen umfassenden Vorschlag für ein neues, gerechtes und freies System vor.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Sieben Wahlbezirke“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Sieben Wahlbezirke“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Debatte über eine Wahlrechtsreform muss wiederbelebt werden. Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, dass der Wähler sich gerecht vertreten fühlt.
Wahlen 2018 - Wahbüro Mamer - Photo : Pierre Matgé
Leudelingen hat sich für einen Bezirkswechsel ausgesprochen. Die Politik muss handeln. Das Wahlsystem ist ungerecht und undemokratisch.
Lokales, Referendum Leudelingen, Centre Culturel an der Eech, Wahlen, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
547 Kandidaten für eine Chamber, da sollte doch für jeden etwas dabei sein. Theoretisch ja, praktisch nein. Denn je nachdem, wo man wohnt, ist die Auswahl dürftig.
Referendum 2015 - - Photo : Pierre Matgé