Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schulden, Geld und Zinsen

Leserbriefe Politik 09.10.2019

Laut Robert Goebbels („Luxemburger Wort“ vom 21. September) macht die Welt einen Umsatz (GDP) von etwa 85 Trillionen Dollar (85 mit zwölf Nullen) bei einer Gesamtschuld von 3,2-mal mehr, also 272 Trillionen Dollar. Laut „Fitch“ sind davon 66 Trillionen Dollar Schulden der weltweit öffentlichen Hand. Laut „The World Factbook“ gibt es etwa 96 Trillionen Dollar Geld („broad money“).

Robert Goebbels beklagt, dass ohne Zinsen Sparer bestraft werden, Pensionsfonds Probleme bekommen, und rät sogar dazu, Bargeld zu horten, um noch negativeren Zinsen zu entgehen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Weitere Engpässe durch weiteres Wachstum
Reaktion auf den Beitrag „Die Staatsverschuldung: Fluch oder Notwendigkeit?“ von André Bauler & Patrice Pieretti, erschienen auf unseren „Analyse & Meinung“-Seiten am 29. Oktober.
uberschuldung, geld, surendettement, schulden Foto: Shutterstock

Überschuldung, Schulden

Um knapp 30 Prozent steigen die Beiträge, die nicht gepfändet oder abgetreten werden können. Aktuell kann der Anteil des Lohns über 1 750 Euro netto komplett einbehalten werden
Was bewegt Sie?