Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Regierung kocht auch nur mit Wasser"
Politik 2 Min. 02.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Presserevue

"Regierung kocht auch nur mit Wasser"

Presserevue

"Regierung kocht auch nur mit Wasser"

Foto: Peggy Conrardy
Politik 2 Min. 02.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Presserevue

"Regierung kocht auch nur mit Wasser"

Maxime LEMMER
Maxime LEMMER
Die Steuerreform deckt sich nur teilweise mit den Kernforderungen, die die drei Regierungsparteien in ihren jeweiligen Wahlprogrammen gestellt hatten.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „"Regierung kocht auch nur mit Wasser"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „"Regierung kocht auch nur mit Wasser"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Politische Analyse zur Steuerreform
Die Steuerreform stellt eine Zäsur in der Politik der Dreierkoalition dar. Blau-Rot-Grün erfindet sich neu und startet bereits in den sich anbahnenden Dauerwahlkampf. Eine Analyse von Christoph Bumb.
Die Steuerreform als Zäsur: Blau-Rot-Grün erfindet sich neu und startet langsam, aber sicher in den Wahlkampf.
Die offizielle Internetseite www.reforme-fiscale.public.lu hat die Kernpunkte der Reform als Infografiken aufbereitet. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt.
Maßnahmen für Familien: Der Steuerkredit wird erhöht, sinkt dann aber ab einem bestimmten Einkommen progressiv.
Gleich vier Minister stellen am Montag die Steuerreform vor. Bereits im Vorfeld zeigt sich LSAP-Fraktionschef Alex Bodry von dem eingeschlagenen Weg begeistert.
Eugène Berger zur Steuerreform
Vor dem Hintergrund der geplanten Steuerreform spricht sich DP-Fraktionschef Eugène Berger dafür aus, sowohl die privaten Haushalte als auch die Betriebe zu entlasten. Eine Reichensteuer ist nicht geplant.