Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Reform kommt später
Politik 08.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Pflegeversicherung

Reform kommt später

Die Reform der Pflegeversicherung lässt länger auf sich warten als geplant.
Pflegeversicherung

Reform kommt später

Die Reform der Pflegeversicherung lässt länger auf sich warten als geplant.
Foto: Shutterstock
Politik 08.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Pflegeversicherung

Reform kommt später

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Die Reform der Pflegeversicherung wird nicht wie geplant zum 1. Januar 2017 in Kraft treten. Wann sie kommen wird, ist ungewiss.

(DS) - Eigentlich sollte die Reform der Pflegeversicherung bereits zum 1. Januar 2017 in Kraft treten. Doch daraus wird nun nichts. Noch liegt nämlich das Gutachten des Staatsrats nicht vor. Man wolle daher nichts übers Knie brechen, erklärte Sozialminister Romain Schneider am Dienstag gegenüber RTL.

Die Dienstleister im Pflegebereich bräuchten Planungssicherheit. Schneider geht davon aus, dass die Reform frühestens zum 1. Juli 2017 in Kraft treten wird, aber auch ein späteres Datum, etwa der 1. Januar 2018 sei denkbar. Der Minister betonte ferner, dass er die Sozialpartner über die Verschiebung in Kenntnis gesetzt habe.

Das Gutachten der Hohen Körperschaft wird für Dezember erwartet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tag und Nacht stand Liane Kieffer ihrem kranken Ehemann zur Seite. Dann musste sie selbst ins Spital. Doch wer kann einen pflegenden Angehörigen schnell ersetzen?
Dass der pflegende Angehörige selbst eine Auszeit brauchen könnte oder einen Unfall erleidet, wird von den Familien oft nicht bedacht.
Der Dachverband der Pflegedienstleister stellt die Reform der Pflegeversicherung in Frage. Mit dem neuen System sei der Zugang von Pflegebedürftigen zu hochwertigen Leistungen nicht gesichert, beklagt die Copas.
Copas-Präsident Marc Fischbach fasst die Sorgen der Pflegedienstleister zusammen: "Wir können im Reformtext keinen Mehrwert erkennen".
Reform der Pflegeversicherung
Die Patientevertriedung kann der Reform der Pflegeversicherung wenig abgewinnen: Das neue Stufenmodell drohe zu Qualitätseinbußen für pflegebedürftige Menschen zu führen.
Die Patientevertriedung bezweifelt, dass die Reform der Pflegeversicherung den Patienten zugute kommt.
Bevor die Reform der Pflegeversicherung in Kraft tritt, sind die Finanzen der "assurance dépendance" gesund. Im vergangenen Jahr stiegen die Reserven auf 80,6 Millionen Euro an.
Die Reform der Pflegeversicherung soll Planungssicherheit bis ins Jahr 2035 gewährleisten.
Die Reform der Pflegeversicherung geht auf den Instanzenweg. Das Kabinett hat am Mittwoch grünes Licht gegeben und den Entwurf von Sozialminister Romain Schneider gutgeheißen.
Sozialminister Romain Schneider schickt seinen Reformentwurf in den nächsten Tagen auf den Instanzenweg.
Reform der Pflegeversicherung
Fast ein Jahr lang hat sich Minister Romain Schneider mit den Sozialpartnern über die Reform der Pflegeversicherung beraten. Nun will er den Gesetzestext im Ministerrat vorlegen.
Sozialminister Romain Schneider will bei der Reform der Pflegeversicherung zügig voranschreiten.