Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rätselraten um die Infektionszahlen in den Schulen
Politik 7 Min. 25.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
Covid-Situation in Luxemburg

Rätselraten um die Infektionszahlen in den Schulen

Das Bildungsministerium setzt im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus in den Schulen auf die Autotests. Zweimal in der Woche müssen die Kinder sich morgens einem Schnelltest unterziehen, bevor der Unterricht beginnt.
Covid-Situation in Luxemburg

Rätselraten um die Infektionszahlen in den Schulen

Das Bildungsministerium setzt im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus in den Schulen auf die Autotests. Zweimal in der Woche müssen die Kinder sich morgens einem Schnelltest unterziehen, bevor der Unterricht beginnt.
Foto: DPA
Politik 7 Min. 25.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
Covid-Situation in Luxemburg

Rätselraten um die Infektionszahlen in den Schulen

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
In den Schulen steigen die Infektionszahlen, doch das Bildungsministerium bleibt stumm.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Rätselraten um die Infektionszahlen in den Schulen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Rätselraten um die Infektionszahlen in den Schulen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Corona-Pandemie
Die Ungeimpften haben es in der Hand, der Pandemie und den Einschränkungen ein Ende zu setzen. Indem sie sich impfen lassen.
Die Zahl der Covid-Intensivpatienten ist in Luxemburg in den vergangenen Wochen stabil geblieben. Das kann sich aber jederzeit ändern. Umso wichtiger sind jetzt die Boosterimpfungen, besonders bei den Vulnerablen.
In seiner Antwort auf eine parlamentarische Frage attackiert Bildungsminister Meisch das „Luxemburger Wort“ wegen eines kritischen Artikels über den Covid-19-Bericht des MENJE.
Bildungsminister Claude Meisch (DP) schlägt in seiner Antwort auf die parlamentarische Frage 3200 einen ungewöhnlich scharfen Ton an.