Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Propagandasieg Kim Jong-uns

Propagandasieg Kim Jong-uns

Foto: AFP
Politik 2 Min. 18.06.2018

Propagandasieg Kim Jong-uns

"Wenn Trump den nordkoreanischen Diktator jetzt als „großartige Persönlichkeit“ glaubt nennen zu können, so erhöht er letztlich dessen Selbstüberschätzung und in weiterer Konsequenz den Preis, welchen die USA gerade für die Vernichtung der Atomraketen gegen ihr Land bezahlen werden müssen."

Von Dr. Friedrich-Wilhelm Schlomann*

Nach seinen eigenen Äußerungen hatte der US-Präsident lange Zeit die Ansicht, auf dem jetzt erfolgten Gipfeltreffen könne er mit dem nordkoreanischen Diktator alle Probleme mit jener „Demokratischen Volksrepublik Korea“ lösen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nordkorea: Wende im Atompoker
Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Nordkoreas Machthaber will seine Atom- und Raketentests auf Eis legen. Die atomare Bedrohung bleibt aber Kims wichtigstes Faustpfand.
People walk past a television news screen showing a file footage of North Korean leader Kim Jong Un, at a railway station in Seoul on April 21, 2018.
North Korean leader Kim Jong Un said he would halt nuclear tests and intercontinental missile launches, in an announcement welcomed by US President Donald Trump ahead of a much-anticipated summit between the two men. / AFP PHOTO / Jung Yeon-je
Kim Jong Un will Trump treffen
Es ist erst wenige Monate her, dass Donald Trump und Kim Jong Un sich gegenseitig mit den schlimmsten Drohungen überzogen. Nun erklären sich die beiden völlig überraschend zu einem Treffen bereit. Doch Vertreter des Weißen Hauses beschwichtigen sogleich.
A South Korean soldier walks past a television screen showing pictures of US President Donald Trump (L) and North Korean leader Kim Jong Un at a railway station in Seoul on March 9, 2018. 
US President Donald Trump agreed on March 8 to a historic first meeting with North Korean leader Kim Jong Un in a stunning development in America's high-stakes nuclear standoff with North Korea. / AFP PHOTO / Jung Yeon-je
Atomstreit: Nordkorea misslingt erneut Raketentest
Nordkorea hat trotz mehrerer Verbote durch die Vereinten Nationen erneut eine Rakete gestartet. US-Präsident Trump, der am Samstag seinen 100. Tag im Amt begeht, stuft das Verhalten Pjöngjangs als eine Missachtung der Wünsche Pekings ein.
Die Menschen in Südkorea sehen sich den Raketenstart auf dem Fernseher an.