Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Prinzip frisst Tradition
Leitartikel Politik 2 Min. 24.07.2018

Prinzip frisst Tradition

Claude FEYEREISEN
Claude FEYEREISEN
Die Springprozession ist ein historisch gewachsener Brauch - mit Unesco-Zertifizierung.

Die Echternacher Springprozession ist Teil der Luxemburger Tradition und gehört seit 2010 zum immateriellen Unesco-Weltkulturerbe. Diesen Elementen sollte denn auch heute bei der öffentlichen Anhörung in der Chamber vorrangig Beachtung geschenkt werden, wenn über eine Aufwertung der Springprozession mitsamt einem landesweiten, und nicht nur auf Echternach beschränkten schulfreien Pfingstdienstag diskutiert wird.

Die Sachlage: Fällt der an das Pfingstwochenende anschließende Dienstag auf einen Tag außerhalb der Ferien, gilt die Schulpflicht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Springprozession in der Chamber
Der Pfingstdienstag soll zwar nicht grundsätzlich zum schulfreien Tag werden, der Bildungsminister machte aber einen Kompromissvorschlag: Ab 2019 soll ein Tag für das kulturelle Erbe und die luxemburgischen Traditionen eingeführt werden.
Springprozession 2018 - Photo : Pierre Matgé
Unversöhnliche Prinzipienreiter
Warum die Sachfrage um die Ausnahmeregelung zur Springprozession 2019 und die Petition dazu letztlich ein Ausdruck einen viel schärferen Grabenkampfes ist.
Wie wirkt sich die Regelung des Bildungsministeriums auf die Springprozession aus? 2019 müssen sich nicht ortsansässige Schüler für die Echternacher Springprozession von der Schule entschuldigen, weil der Pfingstdienstag nicht in die Ferien fällt.
Echternacher Springprozession in der Chamber
Eine Petition, die sich um den Fortbestand der Echternacher Springprozession sorgt, hat innerhalb eines Monats mehr 5.300 Unterschriften gesammelt. Einer Anhörung in der Chamber steht damit nichts mehr im Weg.
Echternacher Springprozession - Photo : Pierre Matgé