Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Presserevue: Jang und die Briefkästen
Politik 2 Min. 13.11.2014

Presserevue: Jang und die Briefkästen

Aussenminister Jean Asselborn versuchte bei Anne Will das Image unseres Landes aufzupolieren.Luxleaks bleibt auch heute ein Thema in der Tagespresse.

Presserevue: Jang und die Briefkästen

Aussenminister Jean Asselborn versuchte bei Anne Will das Image unseres Landes aufzupolieren.Luxleaks bleibt auch heute ein Thema in der Tagespresse.
Marc_Wilwert
Politik 2 Min. 13.11.2014

Presserevue: Jang und die Briefkästen

Aussenminister Jean Asselborn verteidigte gestern abend im Deutschen Fernsehen bei Anne Will die luxemburgische Steuerpolitik. Und es gibt weiter schlechte Umfragewerte für unserer Regierung.

(jag) - Warum in aller Welt unsere Regierung ausgerechnet Jean Asselborn zu Anne Will in die Talkrunde schickte bleibt ihr Geheimnis.An den Deutschkenntnissen kann es jedenfalls nicht gelegen haben.Vielleicht dachte man sich, dass unserer diplomatische Geheimwaffe die Diskussion derart zerreden würde, dass  am Ende keiner mehr wüsste, was eigentlich gefragt wurde. Das ist nur zum Teil gelungen. Immerhin konnte unser Außenminister mit der Feststellung, unser Land habe so viele Briefkästen weil es zu klein für so viele Häuser ist, noch humoristisch punkten. 

Über diese Technik der "Konfusion als Methode" sinniert auch Christoph Bumb im "Luxemburger Wort", Bumb meint damit die gegensätzlichen Äußerungen der Regierung in Sachen "Luxleaks". Eine klare Linie in dieser frage sehe jedenfalls anders aus.

Weiter findet man heute im "Luxemburger Wort" einen Fokus-Artikel über die Geschichte der "Walfer Bicherdeeg" und  dessen Entstehung am Stammtisch. Die Abschaffung der Verkehrskreisel und chronischer Schmerz sind Themen auf den Lokalseiten.

"Karten auf den Tisch", titelt das "Tageblatt" mit Blick auf die Haltung von EU-Kommissionspräsident Juncker und seine angekündigte neue Richtlinie.

Hart ins Gericht mit der Regierung geht Robert Schneider in seinem Leitartikel, das Sparpaket koste Luxemburg 0,3% an Wirtschaftswachstum. Alleine dies beweise wie falsch die Politik sei, die den Bürgern weniger Geld lässt und damit der Inlandsnachfrage diametral entgegenlaufe.

Das"Tageblatt" thematisiert zudem den Umstand dass die Europaabgeordnete Viviane Reding zukünftig in die Verwaltungsräte der Bertelsmann Stiftung und der Bergbaufirma Nyrstar einsteigt. Es sei dies die "normalste Sache der Welt", wird die CSV-Politikerin zitiert.

Mit Sparen und Geld anlegen beschäftigt sich das "Thema vum Dag" im"Journal", es gibt Tipps wie man in Zeiten von Niedrigzinsen doch noch etwas von der hohen Kante holen kann. Um Denkmalschutz in Luxemburg sei es schlecht bestellt, meint Patrick Welter in einem weiteren Artikel in dem zahlreiche Beispiele aufgezählt werden.

"Philae Superstar" titelt der "Quotidien" und lobt den Imagegewinn der europäischen Raumfahrtagentur ESA. Auch die französischsprachige Tageszeitung widmet dem Denkmalschutz einen längeren Artikel unter dem Titel:"L'état d'urgence".

 

 

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.