Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Presserevue: "D'Kand nët mam Buedwaasser ausschëdden"
Politik 3 Min. 19.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Presserevue: "D'Kand nët mam Buedwaasser ausschëdden"

Presserevue: "D'Kand nët mam Buedwaasser ausschëdden"

Foto: Peggy Conrardy
Politik 3 Min. 19.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Presserevue: "D'Kand nët mam Buedwaasser ausschëdden"

Maxime LEMMER
Maxime LEMMER
Der Stellenwert der luxemburgischen Sprache und die "Rentrée académique in der Uni Luxemburg sind die Themen in der Tagespresse.

(ml) - Die Petition 698 von Lucien Welter, die dass Luxemburgisch als erste Amtssprache und Nationalsprache fordert, schlägt derzeit sämtliche Rekorde. Binnen fünf Tagen erreichte sie das erforderliche Quorum von 4.500 Unterschriften, um im Plenum besprochen zu werden. Inzwischen wurden bereits mehr als 11.000 Unterschriften gesammelt.

Der Vorschlag, der luxemburgischen Sprache für administrative Vorgänge eine absolute Priorität einzuräumen, sei zwar sympathisch, doch müsse man darauf achten, "d'Kand nët mam Buedwaasser auszeschëdden", meint Nic Dicken im "Journal" ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburgisch im politischen Diskurs: Von Aussterben keine Spur
In keinem anderen Bereich der Gesellschaft ist die luxemburgische Sprache heute wohl so maßgebend wie in der Politik. Die Forderung nach der Einführung des Luxemburgischen als Amtssprache reiht sich dennoch in eine lang zurück verfolgbare politische Debatte ein.
Der ehemalige Premierminister Jean-Claude Juncker verhalf dem Luxemburgischen im parlamentarischen Betrieb zum Durchbruch.
Petition 698: Bodry sieht Handlungsbedarf
In der Koalition gibt es unterschiedliche Meinungen beim Umgang mit der luxemburgischen Sprache. LSAP-Fraktionschef Alex Bodry ist skeptisch über den jüngsten Vorstoß von Bildungsminister Claude Meisch (DP).
Alex Bodry: "Das Luxemburgische eignet sich nicht als Sprache der Gesetzgebung."