Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Presse: Arbeit in Ausnahmezeiten
Politik 3 Min. 24.04.2020
Exklusiv für Abonnenten

Presse: Arbeit in Ausnahmezeiten

Fotografen wie Guy Wolff stehen bei der Berichterstattung an vorderster Front.

Presse: Arbeit in Ausnahmezeiten

Fotografen wie Guy Wolff stehen bei der Berichterstattung an vorderster Front.
Foto: Selbstporträt
Politik 3 Min. 24.04.2020
Exklusiv für Abonnenten

Presse: Arbeit in Ausnahmezeiten

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
Für Journalisten ist die Corona-Krise bei aller Faszination vor allem eine Herausforderung. Auch Pressesprecher müssen sich an neue Arbeitsbedingungen gewöhnen.

Ob Zeitung, Radio oder Fernsehen, die aktuelle Situation wegen der Corona-Pandemie stellt Journalisten aller Presseorgane vor die Herausforderung, ihre Leser, Zuhörer oder Zuschauer trotz beruflicher Einschränkungen bestmöglich zu informieren ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Xavier Bettel: "Wir ducken uns nicht weg"
Seit der Corona-Krise hat die Regierung die Hoheit über den Informationsfluss. Der Presserat und der Journalistenverband ALJP kritisieren das. Medienminister Xavier Bettel (DP) äußert sich zu den Vorwürfen.
Staats- und Medienminister Xavier Bettel (DP) ist nicht der Ansicht, dass die Regierung den Zugang zu Informationen kontrolliert.
Lenert: "Wir kommen in die entscheidende Phase"
Bislang haben sich 1.605 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, 15 Personen sind an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Diese Zahlen gaben Premier Bettel und Gesundheitsministerin Lenert am Freitag bekannt. Dazu gibt es einige neue Krisenmaßnahmen.
Coronavirus , PK Xavier Bettel und Paulette Lenert , Sars-CoV-2 , Covid-19 , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.