Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Premier Bettel: Redebedarf
Politik 08.10.2019 Aus unserem online-Archiv

Premier Bettel: Redebedarf

Rendez-vous im Parlament: Premier Xavier Bettel erläutert am Nachmittag die Lage des Landes.

Premier Bettel: Redebedarf

Rendez-vous im Parlament: Premier Xavier Bettel erläutert am Nachmittag die Lage des Landes.
Foto: Guy Jallay
Politik 08.10.2019 Aus unserem online-Archiv

Premier Bettel: Redebedarf

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Es ist der erste Etat de la nation in dieser Legislaturperiode. Und Xavier Bettel steht gleich unter Zugzwang; in wichtigen Dossiers wie dem Klimaschutz muss der Premier konkrete Maßnahmen vorlegen.

Mit Vollgas, sozusagen ohne Warmlaufen, begehen Regierung und Abgeordnetenkammer die parlamentarische Rentrée 2019. Gleich am ersten Sitzungstag gibt Premierminister Xavier Bettel die Erklärung zur Lage des Landes in der Chamber ab. Kommende Woche wird dann der Etatentwurf für 2020 vorgestellt.

Einst schwarz-rote Prioritäten...

Eine Regierungserklärung im Oktober gab es zuletzt 2005. Damals teilte Premierminister Jean-Claude Juncker (CSV) mit, dass die fetten Jahre vorbei seien und legte daraufhin die Prioritäten seiner schwarz-roten Regierung für den Rest der Legislaturperiode fest.

Auch Xavier Bettel will heute Prioritäten setzen und sich vornehmlich mit den Kapiteln Datenschutz, Klima und Staatsfinanzen beschäftigen. 

Im Kampf gegen den Klimawandel hat sich Luxemburg hohe Ziele gesetzt bis 2030: Die CO2-Emissionen sollen um 50 bis 55 Prozent sinken, der Anteil an erneuerbaren Energien auf 23 Prozent steigen und die Energieeffizienz um 40 bis 40 Prozent verbessert werden. Bis zum Jahresende muss Luxemburg der Europäischen Kommission die Wege hin zu diesen Zielen in einem Energie- und Klimaplan aufzeichnen.

Wegweiser aufstellen

Noch befindet sich dieser Plan in Ausarbeitung. Da Luxemburg sich jedoch stets zu den europäischen Vorreitern bei der Formulierung von ambitiösen Klimazielen zählt, steht die Regierung nun in der Bringschuld. Dies gilt umso mehr, als die CO2-Emissionen in jüngerer Vergangenheit hierzulande wieder angestiegen sind.

Hauptsorgenkind bleibt die Mobilität, die rund zwei Drittel der Emissionen verursacht. Gegenmaßnahmen können auch steuerlicher Natur sein. Seit geraumer Zeit befasst sich eine interministerielle Arbeitsgruppe mit der Thematik. Am Nachmittag könnte Premier Bettel erste Ergebnisse vorlegen.


Chamber-Rentrée: "Der Kapitän muss auf die Brücke"
Vor der ersten Chamber-Sitzung am Dienstag erklären die Fraktionschefs von DP, LSAP, Grünen und CSV, wo sie die Prioritäten der nächsten Monate sehen.

Ein zaghafter steuerlicher Schritt erfolgte zum 1. Mai dieses Jahres mit einer Anpassung der Literpreise bei Benzin und Diesel um einen beziehungsweise zwei Cent. Die letzte tief greifende Anpassung der Fahrzeugsteuer, berechnet auf der Grundlage der Co2-Werte, liegt bereits zehn Jahre zurück. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bodry stellt sich vor Dieschbourg
Parlamentarische Rentrée bei der LSAP: Steuerreform und Klima- und Naturschutz sind die wichtigsten Dossiers in der kommenden Parlamentssession.
IPO.Rentrée parlementaire LSAP.Franz Fayot,Alex Bodry,Georges Engel..Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
DP steht geeint zur Koalition
Am Donnerstag machte DP-Fraktionschef Eugène Berger zur politischen Rentrée klar, dass man weiter mit seinen Koalitionspartnern an der Umsetzung des Regierungsprogramms arbeiten werde.
IPO , Unterzeichnung Koalitionsabkommen DP , LSAP , Dei Greng , Gambia , vlnr Etienne Schneider , Xavier Bettel , Corinne Cahen , Felix Braz Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Energiewende: Akzente und Ziele
Um 50 bis 55 Prozent will Blau-Rot-Grün die CO2-Emissionen bis 2030 reduzieren. Wie das geschehen soll, wird im Klima- und Energieplan festgehalten. Ein Blick in die Gebrauchsanweisung.
asdf
Was bislang geschah
Zum fünften Mal präsentiert Premierminister Xavier Bettel am Dienstag um 14.30 Uhr seine Diagnose zum Zustand des Landes. Gleich bei der ersten blau-rot-grünen Bestandsaufnahme sollte sich der Kreis schließen.
02.04.14 Rede zur Lage der Nation, Chambre des deputes, Luxemburg, Premierminister Xavier Bettel, Foto: Marc Wilwert
Der fünfte Streich
Am Dienstag hält Premier Xavier Bettel zum fünften Mal eine Rede zur Lage der Nation. Die Parlamentswahlen liefern die Hintergrundmusik für den Etat de la Nation 2018.
Am Dienstag ist es wieder soweit: Premierminister Xavier Bettel hält im Parlament seine Rede zur Lage der Nation. Foto: Guy Jallay