Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Politmonitor: Die Wahl der Jugend
In der Einschätzung der Parteien gibt es keine großen altersbedingte Unterschiede.

Politmonitor: Die Wahl der Jugend

Foto: Marc Wilwert
In der Einschätzung der Parteien gibt es keine großen altersbedingte Unterschiede.
Politik 4 Min. 07.06.2017

Politmonitor: Die Wahl der Jugend

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Die Jugend kann sich nicht wirklich für Politik begeistern. Die Jungwähler haben mehr Vertrauen in die politischen Instanzen als die Senioren. Insgesamt bewerten sie die Politiker aber nuancierter.

Von Dani Schumacher

Das Interesse an der Politik steigt offenbar mit dem Alter ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Vom Geld und vom Glück
Trotz Hochkonjunktur bleiben die Umfragewerte desaströs für die Dreierkoalition. Dabei haben sie das ungeschriebene Gesetzt für Wahlerfolge strikt befolgt.
Presserevue : Gefährlicher Höhenflug
Die jüngsten Ergebnisse der Politmonitor-Sonntagsfrage, die Vorhersagen für das satte Wirtschaftswachstum in Luxemburg und Neuerungen bei der Tour de Luxemburg füllen die Spalten der Tageszeitungen.
Der Kommentar: 25 Prozent
Eigentlich können Regierung und Opposition zufrieden sein mit den Politmonitor-Antworten auf die Vertrauensfragen. Eine Zahl sollte der Politik jedoch zu denken geben. Ein Kommentar von Marc Schlammes.
Mai 2017: hauchdünner Vertrauensvorsprung für Blau-Rot-Grün.
Politmonitor Mai 2017: Rückenwind für Regierung
Blau-Rot-Grün setzt Aufwärtstrend fort: 49 Prozent vertrauen der Regierung, 63 Prozent sind der Auffassung, dass sie die Lage des Landes im Griff hat. Das meiste Vertrauen unter den Parteien aber genießt die CSV.
Den Blick nach vorne gerichtet geht es auch in den Meinungsumfragen weiter bergauf für die Regierung.