Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Plädoyer gegen Hasstiraden und Fremdenfeindlichkeit: "Wir können nicht tatenlos zusehen"
Politik 3 Min. 31.08.2015
Exklusiv für Abonnenten

Plädoyer gegen Hasstiraden und Fremdenfeindlichkeit: "Wir können nicht tatenlos zusehen"

Innenminister Dan Kersch (LSAP): "Menschenfeinde sind nicht meine Freunde".

Plädoyer gegen Hasstiraden und Fremdenfeindlichkeit: "Wir können nicht tatenlos zusehen"

Innenminister Dan Kersch (LSAP): "Menschenfeinde sind nicht meine Freunde".
Foto: Serge Waldbillig
Politik 3 Min. 31.08.2015
Exklusiv für Abonnenten

Plädoyer gegen Hasstiraden und Fremdenfeindlichkeit: "Wir können nicht tatenlos zusehen"

Innenminister Dan Kersch stellt auf seiner Facebook-Seite die Menschen an den Pranger, die im Internet gegen Flüchtlinge hetzen.

(ml) - Im Internet wird die Hetze gegen Flüchtlinge immer aggressiver ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Asylpolitik: 1.091 Flüchtlinge beantragten 2014 Asyl
Im vergangenen Jahr ersuchten 1.091 Personen in Luxemburg um Asyl. 145 Anträgen wurde stattgegeben. Kinder, die seit Jahren in Luxemburg leben, sollen in Zukunft von Sonderregelungen profitieren und ein Bleiberecht erhalten.
In den nächsten Wochen und Monaten werden zusätzliche 200 bis 300 Plätze für Asylbewerber benötigt, betonte Familienministerin Corinne Cahen.