Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Petitionen: Corona-Lockerungen gefordert
Politik 09.02.2021 Aus unserem online-Archiv

Petitionen: Corona-Lockerungen gefordert

In einer Petition wird gefordert, dass kleine Gruppen und Familien wieder in Restaurants sollen essen dürfen.

Petitionen: Corona-Lockerungen gefordert

In einer Petition wird gefordert, dass kleine Gruppen und Familien wieder in Restaurants sollen essen dürfen.
Foto: Gerry Huberty
Politik 09.02.2021 Aus unserem online-Archiv

Petitionen: Corona-Lockerungen gefordert

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
Der parlamentarische Petitionsausschuss hat am Dienstag 18 Bittschriften angenommen. Darin geht es unter anderem um die Aufhebung von Corona-Beschränkungen und um das Thema Wohnen.

Laut der Ausschussvorsitzenden Nancy Arendt (CSV) hat die parlamentarische Petitionskommission am Dienstag satte 18 Bittschriften angenommen, wobei es sich bei vier Petitionen um umformulierte Versionen handelte.  Die angenommenen Petitionen bilden ein buntes Potpourri, mit einigen wiederkehrenden Themen. 

Mehrere Petitionäre fordern das Aufheben respektive die Lockerung diverser Corona-Beschränkungen. So soll die nächtliche Ausgangssperre nicht mehr gelten und der Horesca-Sektor wieder partiell geöffnet werden. Dass einige eine Rückkehr zur Normalität kaum noch abwarten können, zeigt die Petition 1 784, deren Initiator drei EU-weite Feiertage nach Ende der Pandemie fordert. 

Provisionen von Immobilienmaklern begrenzen

In einer weiteren Bittschrift wird gefordert, dass jeder Hausbesitzer einen Baum auf seinem Grundstück pflanzen muss. Ein immer wiederkehrendes Thema sind die Provisionen von Immobilienmaklern. Ein Bittsteller spricht sich dafür aus, dass diese auf drei Prozent des Verkaufspreises zuzüglich der Mehrwertsteuer begrenzt werden. In der Petition 1 770 wird überdies gefordert, dass eine Agentur stets eine schriftliche Zustimmung des Besitzers einholen muss, bevor sie eine Immobilie zum Verkauf anbietet. 

Wenig überraschend beschäftigt sich eine „De Papp ass de Papp“ betitelte Petition mit dem rezent heftig diskutierten Vaterschaftsbegriff. In einer anderen Bittschrift wird unterdessen gefordert, dass es an öffentlichen Orten und in Büros genauso viele Toiletten für Frauen wie für Männer geben soll. Anscheinend sind die Herren der Schöpfung hier aktuell noch bevorzugt.


überwachungskameras, Camera de surveillance, überwachung, Kamera
Petitionen: "Die sanitäre Diktatur stoppen"
Die Petitionskommission hat am Mittwoch acht Bittschriften angenommen. In den Anträgen lässt sich eine Corona-Maßnahmen-Müdigkeit erkennen.

Mit aktuell etwas über 3.000 Unterschriften hat eine Petition, in der die Anerkennung von Hochschuldiplomen gefordert wird, die vor der europaweiten Vereinheitlichung erworben wurden, gute Chancen auf eine öffentliche Debatte in der Chamber. Vor dem Bologna-Prozess hatten mehrere Studiengänge lediglich eine Laufzeit von zwei Jahren, die Absolventen werden heute aber so behandelt, als hätten sie „nur“ einen Sekundarschulabschluss. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Petitionsseite der Abgeordnetenkammer wurde vereinfacht und grunderneuert. Damit beginnt eine Modernisierungskampagne der ganzen Chamberseite.
IPO,PK Etgen/Kemp-Arendt: Neuer Internetsite für Petitionen.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Die parlamentarische Petitionskommission hat unter anderem Bittschriften zu den Themen Hausarbeit, Schottergärten sowie den Öffnungszeiten von Cafés akzeptiert. Debatte zur 5G-Technologie am 6. Oktober.