Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Personalie: Neuer Direktor des Fonds du Logement
Politik 28.09.2017

Personalie: Neuer Direktor des Fonds du Logement

Politik 28.09.2017

Personalie: Neuer Direktor des Fonds du Logement

Bérengère BEFFORT
Bérengère BEFFORT
Der Verwaltungsrat des Fonds du Logement hat Pitt Mathieu zum neuen Direktor der öffentlichen Wohnungsbaugesellschaft ernannt. Der diplomierte Jurist soll sein Mandat Anfang 2018 aufnehmen.

(BB) - Pitt Mathieu wird den Fonds du Logement ab Anfang 2018 als neuer Direktor leiten. Der Verwaltungsrat der öffentlichen Wohnungsbaugesellschaft hat ihn einstimmig am Donnerstag ernannt.

Der neue Direktor: Pitt Mathieu.
Der neue Direktor: Pitt Mathieu.
Foto: Fonds du Logement

Anfang Juli hatte der Fond du Logement eine neue Ära eingeläutet. Eine gesetzliche Neuausrichtung ging mit personellen Konsequenzen einher. Der bisherige Direktionsvorstand wich einer neuen Hierarchie mit einem 13-köpfigen Verwaltungsrat, einem Direktor und zwei beigeordneten Direktoren. Pitt Mathieu wird so denn das neu geschaffene Mandat als Direktor innehaben.

Der 52-jährige Jurist weist berufliche Erfahrungen im öffentlichen Dienst, als hoher Beamter im Innenministerium, und in der Privatwirtschaft, als Projektleiter  in Bauunternehmen, auf.

Der aktuelle Generalkoordinator des Fonds du Logement, Mario Schweitzer, wird seine Arbeit bis zum Amtsantritt von Pitt Mathieu fortsetzen. Schweitzer könnte darüber hinaus dem neuen Direktor für einen nahtlosen Übergang zur Seite stehen, wie der Fonds du Logement mitteilte.

Der öffentliche Bauträger hatte zuvor eine Reihe interner Querelen erlebt. Anfang 2015 war der damalige Präsident Daniel Miltgen infolge eines Audits von der Regierung wegen „Mangels an Vertrauen“ abgesetzt worden. Die Präsidentschaft hatte daraufhin Tania Fernandes übernommen. Im Zuge der angedachten Fonds-Reform war ihr im Herbst 2015 Mario Schweitzer als Koordinator der Reorganisation zur Seite gestellt worden. Am 30. Juni dieses Jahres hatte Fernandes angekündigt, nicht mehr zur Verfügung zu stehen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fonds du logement: Endlich zur Ruhe kommen
Der Fonds du logement startet in eine neue Zeit. Bei den Mitarbeitern geht die Angst um, im Zuge der Änderungen ihren Arbeitsplatz zu verlieren. „Das wird nicht passieren“, sagt Claude Wagner, frisch gebackener Verwaltungsratsvorsitzender, im LW-Gespräch.
Verwaltungsratschef Claude Wagner: „Wir müssen schneller und kostengünstiger bauen.“
Serge Hoffmann: Der Neue beim Fonds du logement
Vor zwei Tagen trat die Reform des Fonds du logement in Kraft. Im 13-köpfigen Aufsichtsrat ist jetzt auch das Syvicol vertreten. Serge Hoffmann, Vizepräsident des Gemeindesyndikats und Bürgermeister, hat ein klares Bild von seiner Aufgabe.
Als Bürgermeister hat Serge Hoffmann Erfahrung mit prozeduralen Hindernissen bei Baugenehmigungen.
Fonds du logement: Tania Fernandes hört auf
Fonds-Präsidentin Tania Fernandes steht über den 30. Juni hinaus nicht mehr zur Verfügung. Wie das Wohnungsbauministerium bekannt gab, habe sie gesundheitliche und private Gründe für diesen Schritt angegeben.
Fonds-Baustelle in Differdingen: Mit Inkrafttreten der Reform soll die strukturelle Baustelle abgeschlossen werden.
Reform tritt am 1. Juli in Kraft: Fonds du logement in der Krise
Der Fonds du logement kommt nicht zur Ruhe. Immer wieder ist von Missmanagement, schlechtem Betriebsklima und starken Personalschwankungen die Rede. Die Reform, die im März verabschiedet wurde, tritt am 1. Juli in Kraft. Dann soll beim staatlichen Bauträger endlich Ruhe einkehren.
In Zentrum von Differdingen baut der Fonds du logement derzeit 75 Wohneinheiten.