Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Patrick Heck wechselt in die Verteidigung
Politik 19.12.2015 Aus unserem online-Archiv
Neuer "Directeur de la Défense"

Patrick Heck wechselt in die Verteidigung

Geheimdienstchef Patrick Heck wechselt zum 31. Dezember in die Verteidigung.
Neuer "Directeur de la Défense"

Patrick Heck wechselt in die Verteidigung

Geheimdienstchef Patrick Heck wechselt zum 31. Dezember in die Verteidigung.
Archivfoto: Guy Jallay
Politik 19.12.2015 Aus unserem online-Archiv
Neuer "Directeur de la Défense"

Patrick Heck wechselt in die Verteidigung

Geheimdienstchef Patrick Heck übernimmt zum 31. Dezember das Amt des "Directeur de la Défense". Er tritt damit die Nachfolge von Conrad Bruch an. Die Führung des Srel übernimmt bekanntlich Doris Woltz.

(DL/ast) - Patrick Heck wird neuer Verteidigungsdirektor. Dies bestätigte Verteidigungsminister Etienne Schneider am Freitagabend bei der Weihnachtsfeier der Luxemburger Armee im militärischen Zentrum auf Herrenberg.

Der momentane Geheimdienstchef tritt damit zum 31. Dezember die Nachfolge von Conrad Bruch an.

Bereits im November war über einen möglichen Wechsel des Srel-Chefs in die "Défense" spekuliert worden.

Im Oktober war bekannt geworden, dass Doris Woltz, langjährige Untersuchungsrichterin und zuletzt beigeordnete Staatsanwältin, Patrick Heck am 1. Januar 2016 als Geheimdienstchef ablöst. 

Woltz wird ihrerseits durch den langjährigen Untersuchungsrichter David Lentz ersetzt.

Patrick Heck war 2010 zum Direktor des Geheimdiensts ernannt worden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Staatsanwaltschaft Luxemburg
Der langjährige Untersuchungsrichter David Lentz wird ab dem 1. Januar 2016 das Amt des beigeordneten Staatsanwalts für den Bezirk Luxemburg bekleiden.
Zum 1. Januar 2016 übergibt Patrick Heck sein Amt an der Spitze des Geheimdiensts an die beigeordnete Staatsanwältin Doris Woltz. Der Direktor des Srel könnte, laut Information von paperjam.lu, in die Direktion der Défense wechseln.
Patrick Heck war 2010 zum Direktor des Geheimdiensts ernannt worden.
Die langjährige Untersuchungsrichterin und zuletzt beigeordnete Staatsanwältin, Doris Woltz, ersetzt ab dem 1. Januar den bisherigen Chef des Geheimdienstes, Patrick Heck.
Doris Woltz ist in Juristenkreisen für ihre Fachkenntnisse bekannt.