Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pascal Hansen will Unabhängigkeit aufgeben: Petition für den Anschluss Luxemburgs an Belgien
Luxemburg als Teil von Belgien? Wohl nicht viele Anhänger werden dieser Petition zustimmen.

Pascal Hansen will Unabhängigkeit aufgeben: Petition für den Anschluss Luxemburgs an Belgien

privat
Luxemburg als Teil von Belgien? Wohl nicht viele Anhänger werden dieser Petition zustimmen.
Politik 20.02.2015

Pascal Hansen will Unabhängigkeit aufgeben: Petition für den Anschluss Luxemburgs an Belgien

Wer immer schon mal in Belgien wohnen wollte, braucht dafür vielleicht bald nicht einmal umzuziehen. Ein Kommunalpolitiker will die Souveränität Luxemburgs aufgeben und das Land an Belgien anschließen.

(vb) - Wer immer schon mal in Belgien wohnen wollte, braucht dafür vielleicht bald nicht einmal umzuziehen. Ein Kommunalpolitiker will die Souveränität Luxemburgs aufgeben und das Land an Belgien anschließen.

In einer Petition, die Pascal Hansen am Freitag bei der Chamber eingereicht hat, steht es schwarz auf weiß: "Fir d'Ofschafe vun der Lëtzebuerger Souveränitéit an Onofhängegkeet a fir d'Annexioun un d'belscht Kinnekräich".

Pascal Hansen ist zwar für die Integration von Ausländern, aber nicht für das Ausländerwahlrecht.
Pascal Hansen ist zwar für die Integration von Ausländern, aber nicht für das Ausländerwahlrecht.
privat

Was zuerst klingt wie ein verspäteter Fastnachtsscherz, hat nach Pascal Hansens Auffassung einen ernsten Hintergrund. Er ist ein Gegner des Ausländerwahlrechts, das im Juni zur Abstimmung steht. Das LSAP-Mitglied aus Differdingen sieht darin einen Bruch der nationalen Souveränität, also dem Recht des Volkes, über sich selbst zu bestimmen. "Wëll d'Lëtzebuerger Vollek net alleng eens schéngt ze ginn a säin absoluten Souverain wëll opginn, wär et besser, wann de Lëtzebuerger Staat al solchen ging ophalen ze existéieren." Laut der Petition soll die Chamber die Unabhängigkeit aufgeben und sich dem belgischen Königreich anschließen.

Im Gespräch mit dem "Luxemburger Wort" sagt Pascal Hansen, dass er nicht wirklich an einem Anschluss an Belgien festhält. Er will seine Petition eher als "Weckruf" verstanden wissen. Dabei hat er nichts dagegen, Ausländer über das neue Nationalitätengesetz in die Luxemburger Gesellschaft zu integrieren. "Sie müssen sich mit unserer Kultur und unserer demokratischen Ordnung identifizieren, dann dürfen sie auch hier wählen", sagt Hansen. Gegen das Ausländerwahlrecht hat er aber prinzipielle Vorbehalte.