Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nora Back: „Wir werden unserem Widerstand Ausdruck verleihen"
Politik 16.04.2022
OGBL gegen Tripartite-Beschluss

Nora Back: „Wir werden unserem Widerstand Ausdruck verleihen"

Die OGBL-Präsidentin schwört die Mitglieder ihrer Gewerkschaft auf einen „kämpferischen“ 1. Mai ein.
OGBL gegen Tripartite-Beschluss

Nora Back: „Wir werden unserem Widerstand Ausdruck verleihen"

Die OGBL-Präsidentin schwört die Mitglieder ihrer Gewerkschaft auf einen „kämpferischen“ 1. Mai ein.
Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Politik 16.04.2022
OGBL gegen Tripartite-Beschluss

Nora Back: „Wir werden unserem Widerstand Ausdruck verleihen"

Der OGBL kündigt Aktionen gegen die Tripartite-Beschlüsse an. Die Gilets jaunes will man sich aber nicht als Vorbild nehmen.

(jt) - Die Präsidentin der Gewerkschaft OGBL, Nora Back, hat Protestmaßnahmen gegen die Beschlüsse der jüngsten Tripartite angekündigt. 

„Wir werden unserem Widerstand Ausdruck verleihen und auf die Straße gehen“, sagte Back am Samstag während einer hitzigen Diskussionsrunde mit UEL-Präsident Michel Reckinger und LCGB-Präsident Patrick Dury in der RTL-Sendung „Background am Gespréich“. Für den Tag der Arbeit (1. Mai) ruft der OGBL zu einer Demonstration vor dem Bahnhof Luxemburg auf. Es seien aber noch weitere „gewerkschaftliche Aktionen“ in den nächsten Monaten zu erwarten. Der Protest soll „auf disziplinierte und friedliche Art“ vonstattengehen, betonte Back. „Wir wollen nicht, dass es zu Krawallen wie bei den Gilets jaunes in Frankreich kommt.“

Der OGBL trägt die Beschlüsse der Tripartite bekanntlich nicht mit und spricht von einem „Sozialabbau“. Die größte Gewerkschaft des Landes kritisiert, dass die Arbeitnehmer für die Verschiebung der nächsten Indextranche auf das Jahr 2023 nicht ausreichend kompensiert würden. Dem widersprachen sowohl Arbeitgebervertreter Michel Reckinger als auch LCGB-Chef Patrick Dury, die beide auf den geplanten neuen Steuerkredit „Energie“ verwiesen. Reckinger sagte, dass die Betriebe unter hohen Energiekosten und der Inflation litten. Der OGBL-Präsidentin warf der „Patron des patrons“ am Samstag vor, Konflikte zwischen Angestellten und Unternehmen zu schüren, um sich selber beliebter zu machen.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Kompetenznachweis ist nicht zwingend nötig, um eine politische Laufbahn zu starten. Fehlende Sachkenntnis kann eine Politikerkarriere jedoch beenden.
(FILES) In this file photo taken on December 09, 2021 German Minister for Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth Anne Spiegel speaks during a press conference to mark the handover of office in Berlin on December 9, 2021. - After the criticism of her vacation in France shortly after the flood disaster at the Ahr, Federal Minister for Family Affairs Anne Spiegel resigned on April 11, 2022. (Photo by Christoph Soeder / POOL / AFP)
Leitartikel zur Tripartite
Mit seiner Tripartite-Erzählung nimmt der OGBL die Arbeitgeber ins Visier. Und setzt zwei Beziehungen einer besonderen Belastung aus.
Die ernsten Gesichter der beiden Gewerkschafter Romain Wolff (l.) und Patrick Dury (2.v.l.) haben einen Grund. Rechts UEL-Präsident Michel Reckinger und Premierminister Xavier Bettel (DP, 2.v.r.).