Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nicolas Schmit im Interview: "Luxemburg ist treibende Kraft"
Nicolas Schmit ist seit 2013 für das Ressort Sozial- und Solidarwirtschaft zuständig.

Nicolas Schmit im Interview: "Luxemburg ist treibende Kraft"

Fotos: Alain Piron
Nicolas Schmit ist seit 2013 für das Ressort Sozial- und Solidarwirtschaft zuständig.
Politik 7 Min. 02.09.2017

Nicolas Schmit im Interview: "Luxemburg ist treibende Kraft"

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Ende 2016 wurde in Luxemburg die gesetzliche Basis für Sozialunternehmen (SIS) geschaffen. Mit dem zuständigen Minister Nicolas Schmit blicken wir auf den Stellenwert der Sozial- und Solidarwirtschaft im Großherzogtum und ihre Entwicklung in Europa.

Interview: Michèle Gantenbein

Als die Abteilung Sozial- und Solidarwirtschaft 2009 gegründet wurde, zählte sie gerade einmal zwei Mitarbeiter. Sind es inzwischen mehr geworden?

Wir haben immer noch zwei Mitarbeiter, aber die Anfrage, auf drei aufzustocken, ist eingereicht.

Es gibt also viel zu tun?

Luxemburg ist eine treibende Kraft bei der Förderung der Sozialwirtschaft und hat internationale Aufgaben zu erfüllen. Wir brauchen Verstärkung.

Die Sozialwirtschaft war 2015 eine der Prioritäten der Luxemburger Ratspräsidentschaft ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Soziale Verantwortung geht vor
Nach wirtschaftlichen Kriterien handeln ohne dabei die soziale Verantwortung zu vergessen: Das ist das Prinzip der Sozial- und Solidarwirtschaft. Luxemburg gilt in Europa als Vorreiter.
Journee d'échange, D'zukunft vun der Social, Nicolas Hazard, le 26 Juin 2018. Photo: Chris Karaba
Société à impact social: Schmit marche sur des oeufs
Pour accompagner les avantages fiscaux, le ministre de l'Economie solidaire a accompagné le statut de "société à impact social" de critères d'évaluation spécifique. La dimension financière a été exclue de la mesure de l'efficacité. Un choix politique.
Comment mesurer l'impact social d'une société d'impacte social. SIS.Jean-Christophe Burkel.Directeur ULESS.Foto:Gerry Huberty
Inauguration du 6zero1: Le Luxembourg a son incubateur social
Les petites graines de l'innovation sociale deviendront de belles plantes pour oxygéner une économie du profit asphyxiée: c'est l'espoir du 6zero1, à Differdange, un incubateur inauguré avec conviction par le grand-duc Henri et Maria Teresa et le ministre du Travail, mercredi matin.
15.3. Wi / Differdange / 1535 / Porte Ouverte 6zero1 , Incubateur start-up sociales / vlnr Gontran Poirot , Bruno Silva Foto:Guy Jallay
Solidarwirtschaft auf dem Vormarsch
Die Sozialwirtschaft in Luxemburg gewinnt an Bedeutung. Immerhin beschäftigten die Solidarunternehmen 2011 knapp 25.000 Mitarbeiter, vornehmlich Frauen.
Kooperativen und Genossenschaften spielen eine wichtige Rolle in der Solidarwirtschaft.