Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neues Agrargesetz: Schweinebauern schlagen Alarm
Politik 5 Min. 11.01.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Neues Agrargesetz: Schweinebauern schlagen Alarm

Ein Grund für den aktuell niedrigen Schweinefleischpreis ist, dass China wegen nachgewiesenen Fällen der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland alle Importe von dort ausgesetzt hat, was zu einer Art „Stau“ führt.

Neues Agrargesetz: Schweinebauern schlagen Alarm

Ein Grund für den aktuell niedrigen Schweinefleischpreis ist, dass China wegen nachgewiesenen Fällen der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland alle Importe von dort ausgesetzt hat, was zu einer Art „Stau“ führt.
Foto: Shutterstock
Politik 5 Min. 11.01.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Neues Agrargesetz: Schweinebauern schlagen Alarm

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
Die Schweinebauern beklagen einen weiteren Verfall des ohnehin tiefen Schlachtpreises. Das Agrargesetz wird noch im Januar bis zum Jahr 2023 ausgedehnt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Neues Agrargesetz: Schweinebauern schlagen Alarm“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Déi Gréng stimmen beim Agrargesetz gegen eine Reihe von Änderungsanträgen für mehr Umweltschutz. Aus Koalitionsräson verleugnen sich die Grünen selbst.
ARCHIV - 01.08.2018, Bayern, Hausham: Kühe stehen auf einer Weide. Foto: Lino Mirgeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Der Umsatz landwirtschaftlicher Betriebe ist in Luxemburg im Jahr 2019 zurückgegangen. Wegen der niedrigen Preise für Schweinefleisch wird sich dieser Trend wohl auch 2020 fortsetzen.
Landwirtschaft Rinder Limousin Ardennen Ösling / Foto: Nico MULLER
Landwirtschaftsminister Romain Schneider hat ein zwei Millionen Euro umfassendes Hilfspaket für die luxemburgische Landwirtschaft präsentiert.