Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kurzmeldungen Politik 05.08.2022

Die jungen Piraten haben im Juli eine neue Doppelspitze gewählt. Mandy Arendt und Mathis Godefroid heißen die neuen Sprecher der Jungpiraten. Das teilte die Jugendpartei am Freitag in einem Presseschreiben mit. Der bisherige Sprecher Christian Welter wird Koordinator der Jungpiraten.

Mandy Arendt ist von Beruf Sozialpädagogin und Mitglied im Gemeinderat von Colmar-Berg. Mathis Godefroid ist Geschichtsstudent und früherer Präsident des Jugendrats (CGJL). Das CGJL hatte vor zwei Wochen seinen parteipolitisch begründeten Rücktritt bekannt gegeben. 

Heute

Kurzmeldungen International Vor 27 Minuten

(dpa) - Zwei Kinder sind im Zuge eines schweren Unwetters am Donnerstag im österreichischen Bundesland Kärnten ums Leben gekommen. Wie Polizei und Rotes Kreuz mitteilten, stürzten an einem kleinen Badesee in St. Andrä mehrere Bäume um. Zwei Kinder starben, rund zehn weitere Personen wurden teils schwer verletzt.

Durch die Sturmböen stürzten auch Dutzende Bäume bei Griffen auf die Südautobahn (A2) in Kärnten. Außerdem kam es zu Stromausfällen in Tunnels. Die wichtige Verkehrsverbindung nach Italien wurde für Aufräum- und Reparaturarbeiten an mehreren Stellen gesperrt.

Lesen Sie auch:

Drei Tote und mehrere Verletzte bei Unwettern auf Korsika  

Kurzmeldungen Lokales Heute um 16:59

(dme) - In den vergangenen 24 Stunden hat das Gesundheitsministerium 207 Neuinfektionen registriert. Im selben Zeitraum wurden 924 Tests durchgeführt, woraus sich eine Positivitätsrate von 22,43 Prozent ergibt. Der R-Wert liegt aktuell bei 0,78.

In den Krankenhäusern des Landes werden aktuell zehn Corona-Patienten behandelt, davon einer auf der Intensivstation. Die Zahl der Todesopfer blieb unverändert auf 1.121.

Lesen Sie auch:

Infektionszahlen sinken um ein Drittel

Kurzmeldungen Lokales Heute um 11:33

(lm) - In Peppingen wurde in der Nacht zum Donnerstag ein Motorrad der Marke Ducati gestohlen, wie die Polizei mitteilt. Es handele sich um das Modell Diavel 1260S, das Kennzeichen lautet SB2008 (L). 

Wie aus dem Bericht hervorgeht, ist das Fahrzeug zwischen 22.30 und 6.30 Uhr von einem Privatgelände eines Mehrfamilienhauses in der Rue de Crauthem entwendet worden. 

Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich telefonisch (+352 244 61 1000) oder per E-Mail unter police.reiserbann@police.etat.lu bei der Polizeidienststelle Réiserbann zu melden.

Lesen Sie auch:

Kurzmeldungen Lokales Heute um 10:54

Am frühen Donnerstagmorgen kam in Wiltz eine Person im Straßenverkehr zu Schaden. Ein Auto fuhr um 5.10 Uhr in der Route du Dix Septembre gegen eine Mauer. Die Rettungskräfte aus Wiltz waren vor Ort und kümmerten sich um die verletzte Person.

Kurzmeldungen International Heute um 09:47

(dpa) - Nach einem tödlichen Messerangriff auf einen älteren Mann im Elektro-Rollstuhl in London hat die Polizei den Verdächtigen gefunden. Ein 44 Jahre alter Mann sei am Donnerstagmorgen im Westen Londons wegen Mordverdachts festgenommen worden, teilte die Behörde mit. Der 87 Jahre alte Mann im Rollstuhl war am Dienstag in West-London attackiert worden und noch am Tatort gestorben. Danach hatte die Polizei Fahndungsbilder veröffentlicht und um Mithilfe der Bevölkerung gebeten.

In England und speziell in London kommt es immer wieder zu tödlichen Messerattacken. Meist handelt es sich bei den Opfern aber um junge Männer oder Jugendliche.

Lesen Sie auch:

Kurzmeldungen Lokales Heute um 06:22

Am Mittwochabend wurde eine Person bei einem Unfall in Differdingen verletzt. Ein Auto überschlug sich um 20.13 Uhr in der Avenue Charlotte, wie aus dem morgendlichen CGDIS-Bericht hervorgeht. Die örtlichen Rettungsdienste waren vor Ort und kümmerten sich um die Erstversorgung der verletzten Person.

Mehr Lokalnachrichten

Gestern

Kurzmeldungen Kultur 17.08.2022

(dme) - Der Rapper Haftbefehl hat seine kommende Tour aus gesundheitlichen Gründen abgesagt, wie er in einem Instagram-Post mitteilt. „Mein Körper braucht eine Pause. Eine Pause, von der ich noch nicht weiß, wie lange sie gehen wird“, schreibt Aykut Anhan, wie der Künstler mit bürgerlichem Namen heißt. Die Fans sollten sich aber keine Sorgen machen.

Von der Absage ist auch der Luxemburg-Auftritt am 15. September im Atelier betroffen. Einen Ersatztermin wird es nicht geben. Wie der Veranstalter mitteilt, werden „Rückerstattungen vom Verkaufspunkt durchgeführt“.

Lesen Sie mehr:

Lëtzebuerger Rap für ganz junge Musikfans  

In den vergangenen 24 Stunden wurden 1.131 PCR-Tests durchgeführt.
Kurzmeldungen Lokales 17.08.2022

(dme) - Das Gesundheitsministerium hat in den vergangenen 24 Stunden 200 neue Corona-Fälle registriert. Im selben Zeitraum wurden 1.131 Tests durchgeführt. Daraus ergibt sich eine Positivitätsrate von 17,70 Prozent. Der R-Wert liegt aktuell bei 0,68.

Derzeit werden neun Corona-Patienten in den Krankenhäusern des Landes behandelt, Intensivbetten sind derzeit keine belegt. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert auf 1.121.

Lesen Sie auch:

Infektionszahlen sinken um ein Drittel

Kurzmeldungen Lokales 17.08.2022

(dpa) - Einen Tag nach dem Urteil zur tödlichen Amokfahrt in Trier hat die Verteidigung Revision eingelegt. Das teilte die Sprecherin des Landgerichts Trier am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Der Amokfahrer war am Dienstag wegen mehrfachen Mordes und mehrfachen versuchten Mordes zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Zudem hatte das Gericht die besondere Schwere der Schuld festgestellt und wegen einer psychischen Erkrankung des 52-Jährigen dessen Unterbringung in einem geschlossen psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Deutsche bei der Amokfahrt am 1. Dezember 2020 mit seinem Geländewagen durch die Trierer Fußgängerzone raste, um möglichst viele Menschen zu töten oder zu verletzen. Bei der Tat starben fünf Menschen, darunter ein Baby. Zudem gab es zahlreiche Verletzte und Traumatisierte. Der Mann leidet an einer paranoiden Schizophrenie mit Wahnvorstellungen - und hat im einjährigen Prozess zu den Vorwürfen geschwiegen.

Lesen Sie auch: 

(dpa) - Der Lavafluss nach dem Vulkanausbruch auf Island ist in den vergangenen Tagen deutlich langsamer geworden. Am Dienstag bewegte sich die Lava laut Messungen von Forschern der Universität Reykjavik noch mit zwei Metern pro Sekunde fort. Diese Angabe sei aber mit großer Unsicherheit behaftet, hieß es. Nach Angaben der Forscher lässt sich nicht sagen, ob das ein Zeichen für ein Ende der Eruption ist, oder ob es sich nur um eine vorübergehende Abschwächung handelt.

Der Vulkanausbruch hatte am 3. August in einem Tal nahe dem Berg Fagradalsfjall, rund 30 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Reykjavik, begonnen. Den Ausbruchsort, eine Hunderte Meter lange Erdspalte auf der Reykjanes-Halbinsel, besuchen täglich Tausende Touristen. Zum Ärger der isländischen Behörden gibt es immer wieder auch Schaulustige, die das Lavafeld betreten. Wegen einer Unwetterwarnung sollte der Weg zum Eruptionsort am Mittwoch aber gesperrt bleiben. 

Lesen Sie auch:

Kurzmeldungen Lokales 17.08.2022

(dpa) - Eine Geisterfahrerin auf den Autobahnen 8 und 620 bei Saarlouis (D) ist am Dienstagabend von der Polizei gestoppt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war es zuvor zu mehreren Beinahe-Kollisionen auf der Strecke in Fahrtrichtung Luxemburg gekommen. 

Die 34-jährige Falschfahrerin habe auf der A620 in Höhe der Anschlussstelle Wallerfangen nordwestlich von Saarbrücken gestoppt werden können. Mehrere Streifenwagen waren den Angaben zufolge im Einsatz. Warum die Frau auf der falschen Fahrbahn fuhr, wird nun ermittelt. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen.

Mehr Lokalnachrichten

Vorgestern

(dpa) - Nach heißen Tagen müssen sich die Menschen an der französischen Mittelmeerküste auf teils heftige Sommergewitter einstellen. Der nationale Wetterdienst gab am Dienstagnachmittag eine Unwetterwarnung für acht südliche Gebiete heraus. Dort drohten Hagel, stürmische Winde und heftiger Niederschlag.

Für die Départements Gard und Hérault galt die hohe Warnstufe Orange auch wegen Überschwemmungsgefahr. Die örtlichen Behörden rieten dazu, das Haus möglichst wenig zu verlassen. Wie die Präfektur Gard mitteilte, wurden Menschen, die im Ferienmonat August etwa in Zelten draußen nächtigten, sicherheitshalber in Auffangzentren gebracht. Die Präfektur Hérault warnte die Anwohnerinnen und Anwohner besonders vor überirdisch ablaufendem Wasser. Denn die Böden seien sehr trocken und könnten daher weniger Regen aufnehmen.

Auch andere Landesteile waren von Regen betroffen. In Paris überschwemmte heftiger Niederschlag am frühen Abend die Métro-Station Balard teilweise, wie der Sender France Info berichtete. Laut der Betreibergesellschaft RATP wurde die Métro-Station Alma Marceau wegen Überschwemmung geschlossen.

Lesen Sie auch:

Das geschah in den Stunden, als die Flut kam  

In diesen Crêpes können sich Bakterien vom Typ Listeria monocytogenes befinden. Fieber, Kopfschmerzen, aber auch Meningitis sind mögliche Symptome.
Kurzmeldungen Lokales 16.08.2022

Der Hersteller Cérélia Belgien ruft das Produkt „Crêpes au lait frais 10 pièces“ zurück. Die dünnen Pfannkuchen in der 600g-Packung mit dem Strichcode 27065174 und einem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 27.08.2022, 30.08.2022, 31.08.2022 oder 01.09.2022 könnten mit dem Bakterium Listeria monocytogenes befallen sein. In Luxemburg werden sie durch Aldi vertrieben, aber auch andere Betreiber könnten das Produkt verkaufen.

Listeria monocytogenes könne Fieber, Kopfschmerzen und Gastroenteritis verursachen, teilte die Regierungskommission für Qualität, Betrug und Lebensmittelsicherheit mit. Gefährdete Personen wie immungeschwächte und ältere Menschen und Kleinkinder können aufgrund einer Meningitis neurologische Symptome aufweisen. Auch Schwangere sollten auf diese Symptome besonders achten.

Gastroenteritis kann zwischen einigen Stunden und 3 Tagen nach dem Verzehr auftreten, während neurologische Symptome auch erst nach 3 Monaten auftreten können. Personen, die diese Produkte konsumiert haben und unter einem der genannten Symptome leiden, werden gebeten, einen Arzt zu konsultieren und ihm den Konsum des Produktes zu melden.

Über die letzten Tage infizierten sich den Zahlen der Santé zufolge insgesamt wenige Menschen mit Corona, aber zwei Personen starben an der Infektion.
Kurzmeldungen Lokales 16.08.2022

(fw) – Am verlängerten Wochenende registrierte das Gesundheitsministerium 131 Neuinfektionen. Bei 1.237 durchgeführten PCR-Tests entspricht das über die vergangenen Tage gemittelt einer Positivitätsrate von etwa 10,59 Prozent.

Am Samstag waren zwei weitere Todesfälle zu beklagen, mit denen die Zahl der Corona-Toten im Großherzogtum auf 1.121 steigt. 

Derzeit befinden sich neun Personen aufgrund einer Corona-Infektion im Krankenhaus, keine davon auf einer Intensivstation.

Lesen Sie auch:

China meldet höchste Corona-Zahlen seit über drei Monaten

Kurzmeldungen Lokales 16.08.2022

(dpa/lrs) - Ein Transporterfahrer ist am Dienstagvormittag bei einem Unfall auf der Autobahn 1 nahe Schweich (Landkreis Trier-Saarburg) ums Leben gekommen. Er sei aus zunächst unbekannten Gründen auf einen im Stau stehenden Lastwagen aufgefahren, teilte die Autobahnpolizei mit. Dabei wurde sein Fahrzeug so stark an der Front eingedrückt, dass der 54-Jährige eingeklemmt wurde. 

Er konnte nur noch tot geborgen werden. Die Autobahn in Richtung Koblenz wurde für etwa zwei Stunden gesperrt.  

Mehr Lokalnachrichten

Kurzmeldungen Panorama 16.08.2022

(dpa) - 26 Jahre lang waren sie verheiratet, nun ist alles aus. Vitali Klitschko bestätigt „Bild“ gegenüber, dass er und seine Frau Natalia Klitschko kein Paar mehr sind. „Wir haben gemeinsam die Scheidung eingereicht, weil wir bereits seit Jahren getrennt leben und das jetzt offiziell machen wollen“, wird er zitiert. 

Das Ex-Paar lebe bereits länger getrennt in verschiedenen Städten, würde jedoch ein gutes Verhältnis pflegen und sich respektieren, wie Klitschko weiter verrät.

Der heutige Bürgermeister von Kiew und Boxer lernte das ukrainische Ex-Model Natalia bei einer Modenschau kennen. Geheiratet haben die beiden im Jahr 1996. Sie haben drei gemeinsame Kinder: Yegor, Elizabeth und Maxim. 

Lesen Sie auch:

Die 13-Jährige gilt seit dem 10. August als vermisst.
Kurzmeldungen Lokales 16.08.2022

(lm) - Bereits seit dem vergangenen Mittwoch, dem 10. August, wird die 13-jährige Lana Domenica Mastropaolo Wampach vermisst. Die Minderjährige wurde an dem Tag zuletzt gegen 10 Uhr gesehen, als sie ihr Zuhause verlassen hatte. 

Wie die Polizei angibt, ist die Jugendliche von schlanker Statur, zirka zwischen 1,50 und 1,60 Meter groß und hat langes, glattes, braunes Haar. 

Die Polizei bittet bei der Suche um die Mithilfe der Bevölkerung. Zweckdienliche Informationen bezüglich des Aufenthaltsorts nimmt die Polizeidienststelle Düdelingen telefonisch unter (+352) 244 69 1000 oder per E-Mail (police.dudelange@police.etat.lu) entgegen.

Lesen Sie auch:

Spur nach Luxemburg: Was geschah mit Marion Barter?

(dpa) - Die polnische Feuerwehr hat nach eigenen Angaben bislang fast hundert Tonnen toter Fische aus der Oder und dem kleineren Fluss Ner geborgen. Insgesamt seien es 97,95 Tonnen, sagte die Sprecherin der Feuerwehr-Hauptverwaltung am Dienstag in Warschau. Der Großteil entfalle dabei auf die verendeten Fische aus der Oder.

Der Ner ist ein kleiner Fluss, der südlich von Lodz entspringt und in die Warthe mündet. Er hat keine Verbindung zur Oder. Seit ein paar Tagen sind auch im Ner tote Fische entdeckt worden. Die Ursache für das Fischsterben dort ist unbekannt - ebenso so wie für die Naturkatastrophe in der Oder.

Auch südlich der Hafenstadt Stettin sind mittlerweile nach Angaben polnischer Behörden in Kanälen, die mit der Oder verbunden sind, tote Fische gefunden worden. Dies bedeute, dass sich die verseuchten Wassermassen auf Stettin zubewegten, sagte der Chef der Gebietsadministration für die Woiwodschaft Westpommern, Zbigniew Bogucki, am Dienstag. Nördlich von Stettin liegt das Stettiner Haff. Die Oder mündet in das Haff, das mit rund 900 Quadratkilometern etwa doppelt so groß ist wie der Bodensee. Es gehört zu zwei Dritteln zu Polen. Von dort verlaufen Wasserverbindungen zur Ostsee.

Lesen Sie auch:

Johnny Depp
Kurzmeldungen Panorama 16.08.2022

(dpa) - Der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen hat über eine Rückkehr von Hollywood-Star Johnny Depp (59) zu der „Harry Potter“-Vorgeschichte „Fantastic Beasts“ spekuliert. „Der Kurs hat sich geändert - er hat die Klage, den Prozess, gewonnen - mal sehen, ob er zurückkommt. Er könnte“, wurde der 56-Jährige von dem Branchenblatt „Deadline“ zitiert. Er sei ein großer Fan von Johnny Depp, sagte Mikkelsen weiter. „Er ist ein großartiger Schauspieler, ich denke, er hat einen fantastischen Job gemacht.“

Mikkelsen hatte im dritten Teil der Reihe die Rolle des dunklen Zauberers Grindelwald übernommen, nachdem Johnny Depp nach Vorwürfen über häusliche Übergriffe aus der Serie herausgebeten worden war. Anfang Juni hatte Depp in einem Verleumdungsprozess in den USA mit seiner Ex-Frau Amber Heard einen weitgehenden Sieg errungen. Die Jury sprach dem „Fluch der Karibik“-Star hohen Schadenersatz zu. Erstmals seit drei Jahren steht Depp nun wieder vor der Filmkamera. In „Jeanne Du Barry“ spielt er den französischen König Ludwig XV. 

Lesen Sie auch:

Kurzmeldungen Lokales 16.08.2022

Wie die Rettungsdienste melden, kam am Montagnachmittag eine Person auf den Straßen Luxemburgs zu Schaden. In der Rue de Welscheid in Warken überschlug sich gegen 17.20 Uhr ein Fahrzeug. Neben den örtlichen Rettungsdiensten eilte auch der SAMU-Notarzt zur Unfallstelle.

Mehr Lokalnachrichten