Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Naturparks: Indianerreservate haben sich gemausert
Nachwuchs: Mit dem Mëllerdall bekommt Luxemburg in Kürze einen dritten Naturpark.

Naturparks: Indianerreservate haben sich gemausert

Guy Jallay
Nachwuchs: Mit dem Mëllerdall bekommt Luxemburg in Kürze einen dritten Naturpark.
Politik 18.06.2015

Naturparks: Indianerreservate haben sich gemausert

Sie sind aus der regionalen Entwicklung nicht mehr wegzudenken: die Naturparks. Am Mittwoch nutzte das Parlament eine Orientierungsdebatte zur Stärken/Schwächen-Analyse.

(mas) - Einst waren sie als Indianerreservate verschrien, erinnerte Marco Schank (CSV), einer der Pioniere der Naturpark-Bewegung in Luxemburg, an die Ursprünge der Naturparks in Luxemburg. Heute verfügt Luxemburg mit Our und Uewersauer über zwei Naturparks; demnächst soll mit dem Naturpark Mëllerdall ein dritter Park offiziell gegründet werden. Sie hätten sich längst als ein Motor der regionalen Entwicklung etabliert, so Schank; angetrieben würde dieser Motor in erster Linie durch die Beteiligung der Bürger und den partnerschaftlichen Ansatz.

CSV-Parteikollege Emile Eicher, Vorsitzender des Naturpark Our, nannte die langwierigen, schwerfälligen Prozeduren der Gesetzgebung aus 1993 als eine der Schwachstellen. Man benötige einen langen Atem bei der Gründung eines Naturparks oder wenn man als Gemeinde einem Naturpark beitreten wolle. Wichtig ist für Eicher auch, dass die Finanzierung der Naturparks auf solidem Fundament gründet.

Vor dem Hintergrund der regionalen Entwicklung muss nach Dafürhalten von Marco Schank auch geklärt werden, welche Rolle die Naturparks im Umgang mit den sektoriellen Leitplänen und der Landesplanung einnehmen sollen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema