Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Über 1.000 Krebstote pro Jahr
Politik 02.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Nationaler Krebsplan

Über 1.000 Krebstote pro Jahr

30 Prozent aller Todesfälle in Luxemburg gehen auf eine Krebserkrankung zurück. Die häufigste Krebserkrankung ist Lungenkrebs.
Nationaler Krebsplan

Über 1.000 Krebstote pro Jahr

30 Prozent aller Todesfälle in Luxemburg gehen auf eine Krebserkrankung zurück. Die häufigste Krebserkrankung ist Lungenkrebs.
Foto: Serge Waldbillig
Politik 02.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Nationaler Krebsplan

Über 1.000 Krebstote pro Jahr

In Luxemburg treten jedes Jahr rund 2.500 neue Krebsfälle auf. Über 1.000 Personen sterben jedes Jahr infolge eines Krebsleidens. Mit einem nationalen Krebsplan will die Regierung die Zahl der Fälle langfristig reduzieren und die Behandlung der Patienten verbessern.

(mig) - In Luxemburg treten jedes Jahr rund 2.500 neue Krebsfälle auf. Über 1.000 Personen sterben jedes Jahr infolge eines Krebsleidens. Mit einem nationalen Krebsplan will die Regierung die Fälle langfristig reduzieren und die Behandlung der Patienten verbessern. Krebs ist inzwischen die häufigste Todesursache bei Männern und die zweithäufigste Todesursache bei Frauen.

Ziele des Plans sind u.a. die Reduzierung der Risikofaktoren, der Krebs- und Todesfälle sowie die Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten und eine Verlängerung der Lebensdauer.

Einzelne Programme z.B. zur Bekämpfung von Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Lungenkrebs usw. finden nun ihren Niederschlag im nationalen Krebsplan. Vorgesehen ist auch ein Programm zur Früherkennung von Darmkrebs. Der Plan beinhaltet insgesamt 30 Maßnahmen und 73 Aktionen.

Drei Millionen Euro hat die Regierung für den Plan eingeplant, der eine Laufdauer von vier Jahren hat. In den vier Jahren sind zwei externe Evaluationen geplant.

Ausführliche Informationen zum Krebsplan finden Sie auf der Internetseite www.plancancer.lu.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am 15. Februar ist der Welttag krebskranker Kinder. Auch im Großherzogtum müssen jährlich bis zu 30 Minderjährige der harten Diagnose ins Auge schauen und sich am Leben festklammern.
Bei den Frauen ist Brustkrebs die häufigste festgestellte Krebsart. Bei den Männern ist es Prostatakrebs. Anfang Juni wird ein neues Programm zur Früherkennung von Darmkrebs gestartet.
Die Heilungsrate für Krebserkrankte ist in den vergangenen zehn Jahren hierzulande gestiegen.