Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach der Wahlniederlage der LSAP: Stimmung: mies
Die Sozialisten müssen sich mit einem Negativtrend auseinandersetzen.

Nach der Wahlniederlage der LSAP: Stimmung: mies

Foto: Laurent Blum
Die Sozialisten müssen sich mit einem Negativtrend auseinandersetzen.
Politik 1 3 Min. 09.10.2017

Nach der Wahlniederlage der LSAP: Stimmung: mies

Pol SCHOCK
Pol SCHOCK
Einen Tag nach der Wahl ringen die Sozialisten um Fassung. Die Wahl gilt als heftige Niederlage, darüber sind sich alle einig – nicht aber über die Ursachen dafür. Eine Spurensuche.

Von Pol Schock

Marc Angel musste erst einmal etwas essen gehen. Francine Closener drehte sich gequält lächelnd zur Seite. Jeannot Krecké hielt in der rechten Hand sein Bierglas und redete mit der linken auf Franz Fayot ein. Und Cathy Fayot erklärte: „Das Wahlergebnis ist dramatisch, die Partei steckt in einer Krise.“ Kurz: Die Stimmung am Sonntagabend im Café Paname, dem LSAP-Hauptstadtquartier, war mies.

Nur einer ragte aus der sozialistischen Larmoyanz und Tristesse heraus: Etienne Schneider ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Punktsieg für Wiseler
Am Samstag hielt die CSV ihr Parteikonvent ab. Am Sonntag hatte die LSAP zu ihrem Nationalkongress geladen. Etienne Schneider wurde mit fast 95 Prozent der Delegiertenstimmen offiziell zum LSAP-Spitzenkandidaten gekürt. Und dennoch ist Wiseler eindeutig der Gewinner des Wochenendes.
CSV-Spitzenkandidat Claude Wiseler hatte am Wochenende die Nase vorn, zum Nachsehen von LSAP-Spitzenkandidat Etienne Schneider.
LSAP in der Krise: Aufstehen, Krone richten, weitergehen
Nach dem Wahldebakel vom 8. Oktober ist für die LSAP die Zeit gekommen, Lehren aus der Niederlage zu ziehen und sich für die Parlamentswahlen zu motivieren. Das Parteitreffen am Montagabend hatte zum Ziel, gute Laune und Optimismus zu versprühen.
Francine Closener im Gespräch mit Manon Bei-Roller, Bob Steichen, Marguy Kirsch-Hirtt und Jean-François Wirtz (v.l.n.r.) über deren Erfolg bei den Kommunalwahlen.