Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach der Causa Joe Thein: ADR will sich von Extremisten abgrenzen
Politik 3 Min. 11.03.2017
Exklusiv für Abonnenten

Nach der Causa Joe Thein: ADR will sich von Extremisten abgrenzen

Fernand Kartheiser (rechts) trat am Freitag erstmals gemeinsam mit dem neuen ADR-Mitglied Lucien Welter auf.

Nach der Causa Joe Thein: ADR will sich von Extremisten abgrenzen

Fernand Kartheiser (rechts) trat am Freitag erstmals gemeinsam mit dem neuen ADR-Mitglied Lucien Welter auf.
Foto: Christoph Bumb
Politik 3 Min. 11.03.2017
Exklusiv für Abonnenten

Nach der Causa Joe Thein: ADR will sich von Extremisten abgrenzen

Christoph BUMB
Christoph BUMB
Nach dem Parteiausschluss ihres „Enfant terrible“ Joe Thein will die ADR am liebsten schnell wieder zur politischen Tagesordnung übergehen. Die Kritik am Liebäugeln der Partei mit nationalistischen Tendenzen wird aber so rasch wohl nicht verstummen.

Von Christoph Bumb

„Joe Thein ist von der Parteileitung wiederholt verwarnt worden. Irgendwann muss man eine Entscheidung treffen.“ Fernand Kartheiser reagiert eher nüchtern auf den Schritt, den umstrittenen Gemeindepolitiker aus Petingen aus der Partei auszuschließen. Es zeige sich, dass die ADR klare Prinzipien verfolge und einen „fairen Prozess“ in solchen Fragen mache, sagt er.

Die „Affäre“ Joe Thein bezeichnet Kartheiser indes als „kleine Episode der Parteigeschichte“ ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Populismusdebatte: Im Namen des Volkes
„Populismus zu Lëtzebuerg? Politeschen Débat an der Trump-Ära“ – Zu diesem Thema veranstaltete das „Luxemburger Wort“ gestern Abend eine Diskussionsrunde in der Abtei „Neimënster“.
Der Bildungsminister Claude Meisch, der Abgeordnete Gast Gibéryen, der Künstler Serge Tonnar und die Politologin Léonie de Jonge tauschten sich gestern zum Thema Populismus in Luxemburg aus.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.