Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mutlos glücklich: Die Bilanz nach einem Jahr "Bettel II"
Politik 14 7 Min. 05.12.2019
Exklusiv für Abonnenten

Mutlos glücklich: Die Bilanz nach einem Jahr "Bettel II"

Der zweite blau-rot-grüne Koalitionsvertrag trat am 5. Dezember 2018 mit der Vereidigung der Regierung in Kraft.

Mutlos glücklich: Die Bilanz nach einem Jahr "Bettel II"

Der zweite blau-rot-grüne Koalitionsvertrag trat am 5. Dezember 2018 mit der Vereidigung der Regierung in Kraft.
Foto: Pierre Matgé
Politik 14 7 Min. 05.12.2019
Exklusiv für Abonnenten

Mutlos glücklich: Die Bilanz nach einem Jahr "Bettel II"

365 Tage nach seiner Vereidigung hat das Team von Xavier Bettel sein Arbeitstempo noch nicht erreicht. Eine Bilanz in fünf Fragen.

Von Marc Schlammes und Jörg Tschürtz 

Was ist der auffälligste Unterschied zu Blau-Rot-Grün-I?

Zum einen das Personal: Mit Nicolas Schmit (LSAP), seit 2004 in der Regierungsverantwortung, und den beiden grünen Regierungsmitgliedern Camille Gira und Félix Braz hat die zweite Bettel-Regierung, teils auf tragische Art, innerhalb von 15 Monaten drei ihrer wichtigsten Stützen verloren ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Klimapolitik: Versetzungsgefährdet
Der Entwurf eines Klimagesetzes liegt vor, die Vorlage zum Energie- und Klimaplan soll am Nikolaustag folgen. Die Klimawende hat Blau-Rot-Grün damit noch nicht geschafft.
POL, Présentation du projet de loi établissant le cadre de la politique climatique, Carole Dieschbourg und Claude Turme, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Klimapolitik: Erste Hausaufgabe erledigt
Blau-Rot-Grün hat eine erste Hausaufgabe im Klimaschutz erledigt: Der Entwurf zum Klimagesetz wurde verabschiedet. Schon am 6. Dezember folgt dann die nächste Bescherung.
POL, Présentation du projet de loi établissant le cadre de la politique climatique, Carole Dieschbourg und Claude Turme, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Mehr als nur schlechter Stil
Familienministerin und DP-Präsidentin Corinne Cahen hat sich und der ganzen Demokratischen Partei mit ihrer Mail an den Geschäftsverband einen Bärendienst erwiesen.
IPO , DP Europakongress , Europawahlen 2019 , Centre Culturel Walferdingen , Corinne Cahen Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
„Die CSV steht für seriöse Politik“
Im Gespräch mit dem „Luxemburger Wort“ kritisiert Parteipräsident Engel die Politik der Regierung als beliebig und wirft ihr vor, die Rechtsstaatlichkeit nicht zu respektieren. Er äußert sich über den inneren Zustand der CSV, den Kampf gegen die hohen Immobilienpreise sowie die neue Verfassung.
Politik, CSV, Frank Engel, Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Ein Jahr nach den Wahlen: Viel Geschrei und wenig Wolle
Schon am Abend des 14. Oktober 2018 stand fest: DP, LSAP und Déi Gréng wollen die Dreierkoalition fortführen. Ein Jahr nach den Parlamentswahlen fällt die Bilanz der blau-rot-grünen Regierung eher nüchtern aus. Eine Analyse.
Wahlen Hedquarter déi Gréng, Atelier, élections législatives, Politik, Wahlen 2018, Claude Turmes, Foto Lex Kleren
Wenig Hoffnung
Ein vages Regierungsprogramm: Dem gesellschaftspolitischen Projekt der ersten Dreierkoalition folgte tatsächlich kein zweites.
Sozialalmanach, Stau, Verkehr, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.