Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Multilateralismus und transatlantische Beziehungen verteidigen
Politik 3 Min. 17.09.2018
Exklusiv für Abonnenten

Multilateralismus und transatlantische Beziehungen verteidigen

Multilateralismus und transatlantische Beziehungen verteidigen

Foto: Shutterstock
Politik 3 Min. 17.09.2018
Exklusiv für Abonnenten

Multilateralismus und transatlantische Beziehungen verteidigen

Der Multilateralismus steckt in der Krise. Unsere Weltordnung weicht immer mehr einer Weltunordnung...

Von Dr. Heinrich Kreft*

Der Multilateralismus steckt in der Krise. Unsere Weltordnung weicht immer mehr einer Weltunordnung. Umso dringender sind wir aufgerufen, uns für den Erhalt und die Stärkung der regelbasierten Ordnung und die multilaterale Zusammenarbeit einzusetzen, denn beide sind Grundlagen des friedlichen Zusammenlebens und des Wohlstands zumindest in Europa. Wir müssen die Umbrüche und insbesondere die Globalisierung gemeinsam gestalten, um ihnen nicht ausgeliefert zu sein.

Dazu bedarf es handlungsfähiger Institutionen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wo waren Sie, als die Berliner Mauer fiel?
"Am 9. November feiern wir Deutschen deshalb nicht nur den Fall der Mauer. Wir feiern den Mut, mit dem die Menschen in ganz Mittel- und Osteuropa Freiheit und Demokratie gewonnen haben. Wir feiern ein Europa, das heute – von wenigen Ausnahmen abgesehen – zu seinem Glück vereint ist."
Unkluge Strategie
Die Europäer zeigen mit ihrem „Russia bashing“ einen erschreckenden Mangel an Besonnenheit.
Starkes Europa
Macron verteidigte seine EU-Reformen in Straßburg. Mehr Europa wagen ist sein Leitmotiv. Aber ist Europa bereit für eine Vertiefung seiner Integration?
Merkel und Macron auf dem Europäischen Gipfel.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.