Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mogelpackung
Kommentar Politik 24.08.2019
Exklusiv für Abonnenten

Mogelpackung

Lëtzebuergesch, Luxemburger sprache . Photo Guy Wolff

Mogelpackung

Lëtzebuergesch, Luxemburger sprache . Photo Guy Wolff
Kommentar Politik 24.08.2019
Exklusiv für Abonnenten

Mogelpackung

Marc HOSCHEID
Marc HOSCHEID
Die Regierung hat sich die Förderung des Luxemburgischen auf die Fahnen geschrieben, doch den Worten folgen wenig Taten.

Die Politik der Regierung in Bezug auf das Luxemburgische ist alles andere als enthusiastisch. Konnten die Wahlslogans 2018 nicht genug auf die Nationalsprache verweisen, scheint es mittlerweile schon wieder verpönt, eine Förderung des Luxemburgischen zu thematisieren.

So erteilte die grüne Kulturministerin Sam Tanson jüngst einer gezielten Förderung luxemburgischsprachiger Kultur eine klare Absage ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kultureller Quantensprung
Kultur- und Wohnungsbauministerin Sam Tanson (Déi Gréng) hofft, dass Esch 2022 eine Initialzündung für die gesamte heimische Szene sein wird.
Politik, Sommerinterview Sam Tanson, Ministerin für Kultur und Wohnungsbau, Nationalbibliothek Kirchberg, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Corinne Cahen: Familienpolitik à la carte
Ministerin Corinne Cahen (DP) will ihre Politik so ausrichten, dass jeder Bürger sein individuelles Lebensmodell verwirklichen kann. Die luxemburgische Sprache ist für sie mehr als ein Kommunikationsmittel.
Politik, Sommerinterview Corinne Cahen, Ministerin für Familie, Integration, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Eine Frau, ein Wörterbuch
Damit sich die Tür zur neuen Heimat öffnet, bedarf es guter Lehrer. So wie Gaby Heger, die ihren Novizen mit Leidenschaft das ABC des Lëtzebuergeschen beibringt.
Der ehemaligen Viandener Bürgermeisterin Gaby Heger (r.) wurde der Dienst an der Allgemeinheit zweifellos mit in die Wiege gelegt. In ihren Sprachkursen hat sie so auch jenseits von Politik und Vereinen eine erfüllende Herausforderung gefunden.
Luxemburg und die Identität
In der westlichen Welt werden nationalistische Diskurse salonfähig. In Luxemburg, dem Land mit der größten Ausländerdichte in der EU ist die Frage nach der nationalen Identität in der politischen Mitte angekommen.
"Nation Branding "