Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mir geht es um Themen, die bewegen
Chefredakter fir een Dag Claude Wiseler in der Redaktionskonferenz am Morgen mit den drei Chefredakteuren Claude Feyereisen, Roland Arens und Marc Schlammes.(v.l.)

Mir geht es um Themen, die bewegen

Foto: Guy Wolff
Chefredakter fir een Dag Claude Wiseler in der Redaktionskonferenz am Morgen mit den drei Chefredakteuren Claude Feyereisen, Roland Arens und Marc Schlammes.(v.l.)
Politik 06.05.2018

Mir geht es um Themen, die bewegen

Claude Wiseler, „Chefredakter fir een Dag“, über seine Themenauswahl für die "Wort"-Ausgabe vom 28. April 2018.

Medien begleiten Politik und leiten Meinung. Sie spielen somit eine besonders wichtige Rolle in unserem demokratischen System und der öffentlichen Debatte. Besonders dann, wenn sie sich konstruktiv-kritisch mit Akteuren in Politik und Wirtschaft sowie mit anderen wesentlichen Akteuren des sozialen Lebens auseinandersetzen. Was mir persönlich ganz besonders gefällt, ist die fundierte Analyse und damit verbunden die Themensetzung durch die Presse. Mir geht es um Themen, die bewegen.


Chefredakter fir een Dag Claude Wiseler in der Redaktion des Luxemburger Wortes. Photo: Guy Wolff
Seitenwechsel
CSV-Spitzenkandidat Claude Wiselerin in der Rolle des „Chefredakter fir een Dag“. Seine Einschätzung nach getaner Arbeit im Video-Interview.

Meine Themenwahl als „Chefredakter“ spiegelt eben dieses persönliche Interesse wider. Ein gutes Beispiel ist die Recherche über große Wohnungsbauprojekte und die administrativen Hürden, die es bei solchen Vorhaben zu überwinden gibt. Solche Hintergrundartikel klären die Bevölkerung auf, zeigen Reformbedarf auf und bringen die politischen Entscheider in Zugzwang.

Wenn Journalisten im guten Sinne zur Lobby der Menschen im Land werden, tut das der Politik gut. Ja, Journalisten haben in meinen Augen einen politischen Auftrag und spielen eine wesentliche Rolle in der Politik. Wie kaum eine andere Berufsgruppe können sie Entscheidungen beeinflussen und Debatten prägen. Dabei ist für mich ein Punkt besonders wichtig: Recherche und fundierte Information. Aus diesem Blickwinkel heraus habe ich, wie bereits erwähnt, meine Themen für diese Ausgabe des „Luxemburger Wort“ gesetzt. Danke denen, die mit viel Professionalismus an den Artikeln gearbeitet haben.

Ihnen, liebe Leser, viel Spaß beim Lesen.

Claude Wiseler, „Chefredakter fir een Dag“