Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mietwohnungsbau: Kirchenfonds wird ausgebremst
Politik 7 Min. 02.08.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mietwohnungsbau: Kirchenfonds wird ausgebremst

In diesem Haus in Bettemburg hat die Kirchenfabrik Bettemburg mit staatlichen Geldern sieben Studentenwohnungen gebaut. Dort befindet sich auch das Sekretariat der Pfarrei Bettemburg-Frisingen.

Mietwohnungsbau: Kirchenfonds wird ausgebremst

In diesem Haus in Bettemburg hat die Kirchenfabrik Bettemburg mit staatlichen Geldern sieben Studentenwohnungen gebaut. Dort befindet sich auch das Sekretariat der Pfarrei Bettemburg-Frisingen.
Foto: Guy Jallay
Politik 7 Min. 02.08.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mietwohnungsbau: Kirchenfonds wird ausgebremst

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Der Kirchenfonds möchte mit Hilfe des Staates soziale Mietwohnungen auf den Markt bringen und ist bereit, auf hohe Renditen zu verzichten. Doch das Wohnungsbauministerium bremst den Fonds aus und ändert jetzt die Kriterien.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Mietwohnungsbau: Kirchenfonds wird ausgebremst“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Von allen Seiten wird Druck auf die Gemeinden gemacht, mehr Wohnungen zu schaffen. Manche wollen nicht, manche können nicht. Manche wollen, bemängeln aber, dass der Staat sie daran hindert.
 Luxemburg hat strenge Auflagen zum Schutz von Biotopen und Lebensräumen.
Die Société nationale des habitations à bon marché hat sowohl ihr Personal als auch ihr Angebot 2017 weiter aufgestockt. Mit der Erschaffung eines neuen Dorfes im Dorf startet in Olm bald ein Großprojekt.
In Kirchberg befinden sich die Mehrfamilienhäuser in der Abschlussphase. 450 Wohnungen wurden im Domaine du Kiem von der Société nationale des habitations à bon marché gebaut.