Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Michael Agostini: „Wir fordern ein Recht auf Telearbeit“
Politik 5 Min. 14.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Michael Agostini: „Wir fordern ein Recht auf Telearbeit“

Michael Agostini freut sich auf den ersten digitalen Parteitag der DP.

Michael Agostini: „Wir fordern ein Recht auf Telearbeit“

Michael Agostini freut sich auf den ersten digitalen Parteitag der DP.
Foto: Guy Jallay
Politik 5 Min. 14.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Michael Agostini: „Wir fordern ein Recht auf Telearbeit“

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Vor dem ersten digitalen Parteikongress der DP bezieht JDL-Präsident Michael Agostini Stellung zu den Folgen der Pandemie und den neuen Herausforderungen für die Jonk Demokraten.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Michael Agostini: „Wir fordern ein Recht auf Telearbeit““ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Montag findet der Kongress der DP statt. Es ist der erste digitale Parteitag in der luxemburgischen Geschichte. Die Liberalen stehen vor großen Herausforderungen, die Parteiführung muss die Basis auf einen neuen Kurs einschwören.
Conférence des présidents - chambre des députés - Xavier Bettel -  Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Wenn der Ausnahmezustand endet, ist das Virus noch immer da. Deshalb müssen auch nach diesem Stichdatum die Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten werden. Doch die neue gesetzliche Basis ist stark umstritten.
Wi , Covid-19 , Coronakrise , Sars-Cov-2 , Restaurants und Cafes , Marche aux Herbes Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Als die Schulen schließen, setzt sich Familienministerin Corinne Cahen (DP) für den Sonderurlaub für Eltern ein. Gleichzeitig stellt sie die Bewohner der Seniorenheime auf eine harte Probe, als sie ein Besuchsverbot verhängt.
Corinne Cahen, ministre de la Famille et de l’Intégration