Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehrsprachige Frühförderung: "Entspannt an die Sache herangehen"
Politik 6 Min. 18.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mehrsprachige Frühförderung: "Entspannt an die Sache herangehen"

Kinder, die am multilingualen Förderprogramm in den Kindertagesstätten teilnehmen, haben ein Anrecht auf 20 Gratis-Betreuungsstunden.

Mehrsprachige Frühförderung: "Entspannt an die Sache herangehen"

Kinder, die am multilingualen Förderprogramm in den Kindertagesstätten teilnehmen, haben ein Anrecht auf 20 Gratis-Betreuungsstunden.
Foto: DPA
Politik 6 Min. 18.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Mehrsprachige Frühförderung: "Entspannt an die Sache herangehen"

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Ein wissenschaftlicher Rat begleitet die Umsetzung des Sprachförderprogramms in den Kindertagesstätten. Eine von ihnen ist Adelheid Hu von der Uni Luxemburg. Ihr Schwerpunkt ist die Mehrsprachigkeit im Erziehungskontext.

Von Michèle Gantenbein

Adelheid Hu lebt seit sechs Jahren in Luxemburg. Bis vor wenigen Monaten leitete sie die Forschungseinheit ECCS (Education, Culture, Cognition, Society) der Uni Luxemburg. Das hiesige Luxemburger Bildungssystem ist ihr also nicht fremd.

Die Wissenschaftlerin spricht Deutsch, Englisch, Französisch und Chinesisch ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Mann fürs Luxemburgische
Marc Barthelemy ist seit Oktober 2018 Kommissar für die luxemburgische Sprache. Seine Hauptaufgabe besteht in der Ausarbeitung eines Zwanzigjahresplans für das Luxemburgische.
Marc Barthelemy ist seit etwas mehr als fünf Monaten Kommissar für die luxemburgische Sprache.
„Ein Hauch von polemischer Säure“
Der Sprachexperte Lex Roth feiert an diesem Freitag seinen 85. Geburtstag. Ein Gespräch über den Stellenwert der luxemburgischen Sprache in unserer Gesellschaft und vieles mehr...
85 Geburtstag Lex Roth, le 12 Juin 2018. Photo: Chris Karaba
Forschungsprojekt der Uni Luxemburg: Mehrwert Mehrsprachigkeit
Luxemburg wird um seine Mehrsprachigkeit beneidet. Doch vielen Schülern wird sie zum Verhängnis. Die Uni Luxemburg hat ein Forschungsprojekt gestartet, das neue Erkenntnisse darüber bringen soll, wie man die Sprachrepertoires in der Bildung besser nutzen kann.
Die Sprachforscherinnen hoffen, mit ihrer Forschung Impulse geben und auf die politischen Entscheider einwirken zu können.