Wählen Sie Ihre Nachrichten​

François Bausch: „Mir si wéi Junkië ginn“
Politik 3 Min. 28.09.2022
Vizepremier über fossile Energien

François Bausch: „Mir si wéi Junkië ginn“

François Bausch: Mit dem Tripartite-Abkommen sind die grünen Anliegen nicht verraten worden.
Vizepremier über fossile Energien

François Bausch: „Mir si wéi Junkië ginn“

François Bausch: Mit dem Tripartite-Abkommen sind die grünen Anliegen nicht verraten worden.
Foto: Gerry Huberty
Politik 3 Min. 28.09.2022
Vizepremier über fossile Energien

François Bausch: „Mir si wéi Junkië ginn“

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Der Vizepremier verteidigt das Tripartite-Abkommen und prangert die Abhängigkeit von fossiler Energie an.

Vizepremier François Bausch verteidigte am Mittwochmorgen das Tripartite-Abkommen zur Bekämpfung der Inflation und der explodierenden Energiepreise. 

Die magische Grenze der 30-Prozent-Verschuldung ist für den grünen Politiker kein absolutes Credo, sagte Bausch am Mittwochmorgen auf Radio 100,7. Wichtig sei im Moment, die Bürger zu entlasten und eine drohende Rezession zu vermeiden. Auch wenn der Einhalt dieser Obergrenze im Koalitionsabkommen festgeschrieben sei, dürfe man die besonderen Umstände mit der Pandemie und dem Ukrainekrieg nicht außer Acht lassen. 


Politik , Tripartite , Gewerkschaften 16:30H , Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Am Mittwoch wird das Tripartite-Abkommen unterzeichnet
Die Gewerkschaften sind zufrieden, das Patronat etwas weniger, dennoch wurde das Tripartite-Abkommen von allen gebilligt.

Er kann sich auch nicht vorstellen, dass Xavier Bettel in dieser Hinsicht nicht mit sich reden lasse. Für die vielerseits geforderte Steuerreform sei bei den Tripartite-Gesprächen kein Raum und keine Zeit gewesen. Man habe versucht, den Menschen schnell benötigte Hilfe zukommen zu lassen.

Energie-Junkies

Die Abhängigkeit von fossiler Energie ist Bausch ein Dorn im Auge. „Mir si wéi Junkië ginn“, so die Aussage des Vizepremiers. Damit spielt er auf die totale Abhängigkeit von fossiler Energie an. Im Abkommen seien – wenn auch auf den ersten Blick nicht ersichtlich – eine Reihe Maßnahmen zur ökologischen Transition enthalten, so Bausch. Details würden in nächster Zukunft vorgestellt.

„Mir hänken um Baxter vun de fossilen Energien“, so Bausch. Erneuerbare Alternativen stünden ausreichend zur Verfügung. Einstweilen sei es darum gegangen, den Winter zu überstehen. Mit dem Abkommen sei das grüne Anliegen nicht verraten worden. „Wa mir d'sozial Cause ignoréieren, rette mir de Klima ganz sécher net.“

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Plan de maintien dans l'emploi läuft ein Jahr früher aus als geplant. Auch Kurzarbeit aus konjunkturellen Gründen soll es nicht mehr geben.
Wi , Luxair Tripartite , PK nach Tripartite , Francois Bausch , Goerges Engel , Patrick Dury (LCGB) ,  Michelle Cloos (OGBL) , Gilles Feith ( Luxair ) Foto.Guy Jallay/Luxemburger Wort