Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburgisch als erste Amtssprache: Petition 698 bricht alle Rekorde
Die Petition 698 über die luxemburgische Sprache hat alle Rekorde gebrochen.

Luxemburgisch als erste Amtssprache: Petition 698 bricht alle Rekorde

Foto: Shutterstock
Die Petition 698 über die luxemburgische Sprache hat alle Rekorde gebrochen.
Politik 24.10.2016

Luxemburgisch als erste Amtssprache: Petition 698 bricht alle Rekorde

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Die Frist der Petition 698 über die Einführung des Luxemburgischen als erste Amtssprache und Nationalsprache läuft am Montag aus. Mit über 14.500 Unterschriften ist die öffentliche Anhörung im Parlament sicher.

(mig) - Am Montag endet die Frist der Petition 698, die die Einführung des Luxemburgischen als erste Amts- und Nationalsprache fordert. Mit 14.660 Unterschriften (Montagmittag) bricht die öffentliche Eingabe jegliche Rekorde. Nach nur fünf Tagen war das erforderliche Quorum von 4.500 Unterschriften für eine öffentliche Debatte überschritten.

Die Eingabe löste eine landesweite kontroverse Debatte über den Stellenwert der luxemburgischen Sprache aus ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neue Petitionen: "Looss et sinn" statt "Let it be"
Am Donnerstag hat der Petitionsausschuss sechs neue Petitionen angenommen. Zwei wurden wegen mangelnder Ernsthaftigkeit abgelehnt. "Wir können nicht zulassen, dass das Petitionsrecht unter unseriösen Eingaben leidet", sagte der Vorsitzende Marco Schank auf LW-Nachfrage.
Die Petition 720 über die Einführung des Luxemburgischen als offizielle Radiosprache wurde vom Petitionsausschuss abgelehnt.
Petition 698: Bodry sieht Handlungsbedarf
In der Koalition gibt es unterschiedliche Meinungen beim Umgang mit der luxemburgischen Sprache. LSAP-Fraktionschef Alex Bodry ist skeptisch über den jüngsten Vorstoß von Bildungsminister Claude Meisch (DP).
Alex Bodry: "Das Luxemburgische eignet sich nicht als Sprache der Gesetzgebung."