Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg und seine Gläubiger: Warum der Staat weiter Schulden anhäuft
Politik 4 Min. 28.08.2016
Exklusiv für Abonnenten

Luxemburg und seine Gläubiger: Warum der Staat weiter Schulden anhäuft

Im Jahre 2016 rechnet die Regierung mit einem Schuldenstand von über 16 Milliarden Euro - innerhalb von zwanzig Jahren hätte sich die luxemburgische Staatsschuld damit verzehnfacht.

Luxemburg und seine Gläubiger: Warum der Staat weiter Schulden anhäuft

Im Jahre 2016 rechnet die Regierung mit einem Schuldenstand von über 16 Milliarden Euro - innerhalb von zwanzig Jahren hätte sich die luxemburgische Staatsschuld damit verzehnfacht.
Foto: Shutterstock
Politik 4 Min. 28.08.2016
Exklusiv für Abonnenten

Luxemburg und seine Gläubiger: Warum der Staat weiter Schulden anhäuft

Christoph BUMB
Christoph BUMB
Seit der Finanzkrise sind die luxemburgischen Staatsschulden geradezu explodiert. Im europäischen Vergleich steht Luxemburgs zwar noch immer gut da, doch der Trend deutet auch bei uns kein schnelles Ende der Schuldenpolitik an.

Von Christoph Bumb

11.173.000.000 Euro: Auf diese Summe belaufen sich aktuell Luxemburgs Brutto-Staatsschulden. Das klingt nach viel, ist es auch. Die Staatsschuldenquote – also Staatsverschuldung in Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) – betrug im vergangenen Jahr 21,4 Prozent.

Im europäischen Vergleich steht Luxemburg damit zwar noch immer sehr gut da – die meisten anderen EU-Staaten halten die Konvergenzkriterien laut Maastricht-Vertrag (u ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Finanzpolitik: Wo die Schulden herkommen
In den letzten 15 Jahren wurden Krisen bekämpft, Banken gerettet und Steuern erhöht sowie gesenkt. Die Staatsschuld hat sich derweil versiebenfacht. Der angekündigte Schuldenabbau aber wurde vertagt. Eine interaktive Grafik.