Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg, die gemeuchelte Metropole

Leserbriefe Politik 22.02.2021

Nicht erst seit Corona wird an dieser Stelle regelmäßig auf die grassierende Stadterkrankung hingewiesen, sondern seit langen Jahren schon. Die Pandemie, hinter der sich nun manche Vollstrecker der geschundenen Stadt verstecken wollen, hat die Zerstörung der Hauptstadt nicht eingeleitet, sie hat lediglich den sozioökonomischen Zerfall der Stadt verschärft.

Derweil in vielen europäischen Städten das politisch administrative System versucht, aus der Corona-Not eine Tugend zu machen, veranlassen unsere gewählten Dirigenten genau das Gegenteilige ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

D’Stad stierft
Sieben Rummelplatzstandorte, aber nicht ein einziges öffentliches Freibad.
Im Zentrum des Geschehens
Wenn sich Nachwuchs ankündigt, ziehen viele aufs Land – mehr Platz, günstiger Wohnraum und die Natur sprechen für sich. Doch es gibt auch den umgekehrten Weg: Wenn Familien bewusst in die Stadt ziehen.
Stadtfamilien: Vor- und Nachteile vom Leben in der Stadt (CDT) luxembourg le 02.05.2018 ©Christophe Olinger
Stadt sein
Was macht eine gute Stadt aus? Nun, dazu gehören mehrere Faktoren.
Ausblick vom neuen Wasserturm am Ban de Gasperich über die Hauptstadt. Seit fünfeinhalb Jahren gilt sie offiziell als Großstadt.
Was bewegt Sie?