Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg befürwortet das Aussetzen der Flächenstilllegung
Politik 09.08.2022
Lebensmittelsicherheit

Luxemburg befürwortet das Aussetzen der Flächenstilllegung

Laut Angaben der EU-Kommission könnten durch das Aussetzen der Regelung im Bereich der Flächenstilllegung EU-weit 1,5 Millionen Hektar für die Produktion von Lebensmitteln genutzt werden.
Lebensmittelsicherheit

Luxemburg befürwortet das Aussetzen der Flächenstilllegung

Laut Angaben der EU-Kommission könnten durch das Aussetzen der Regelung im Bereich der Flächenstilllegung EU-weit 1,5 Millionen Hektar für die Produktion von Lebensmitteln genutzt werden.
Foto: LW-Archiv
Politik 09.08.2022
Lebensmittelsicherheit

Luxemburg befürwortet das Aussetzen der Flächenstilllegung

Die Lebensmittelsicherheit in Europa soll durch eine Ausnahmeregelung der EU-Kommission weiterhin gesichert bleiben.

(FJ) - Auf Antrag der EU-Mitgliedstaaten ebnete die EU-Kommission am 22. Juli dieses Jahres vor dem Hintergrund der gefährdeten Welternährungssicherheit in Zusammenhang mit dem russischen Angriffskrieg den Weg für ein befristetes Aussetzen der Regelungen in den Bereichen Fruchtfolge und Flächenstilllegung. Nachdem Landwirtschaftsminister Claude Haagen (LSAP) den Kommissionsvorschlag in Brüssel bereits befürwortet hatte, gab dieser am Freitag voriger Woche grünes Licht für die Umsetzung der vorgeschlagenen Ausnahmeregelung, durch welche die Flächenstilllegung für das Antragsjahr 2023 ausgesetzt werden soll.


Europa sollte sich um Kulturen und Anbaumethoden bemühen, die Hitze und Trockenheit trotzen, wenn diese zu Sommer-Dauergästen werden.
Getreidekrieg ist ein Brandbeschleuniger
Der Ukraine-Krieg hat die Versorgungslage in Nahost und Afrika verschärft. Doch auch Europa darf sich nicht zu sicher fühlen.

Die Centrale Paysanne begrüßte am Dienstag in einer Pressemitteilung die Entscheidung des Landwirtschaftsministers und stellt nun Forderungen zur praktischen Realisierbarkeit der Ausnahmeregelung. So sollen unter anderem der administrative Aufwand bei der Nutzung stillgelegter Flächen so gering wie möglich gehalten und konkrete Informationen zur praktischen Umsetzung so schnell wie möglich auf direktem Wege mit dem landwirtschaftlichen Sektor besprochen werden, fordert die Bauernzentrale. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Folgen des Ukraine-Kriegs
Die meisten Toten wird der Ukraine-Krieg vermutlich weitab von den Schlachtfeldern fordern: in Afrika. Doch es gibt einen Lichtschimmer.
TOPSHOT - This photograph taken on August 3, 2022, shows the Sierra Leone-flagged cargo ship Razoni carrying 26,000 tonnes of corn from Ukraine, off the coast of north-west Istanbul, as it waits for an inspection delegation. - A team of Russian and Ukrainian officials in Turkey is due on August 3, 2022, to inspect the first shipment of grain exported from Ukraine since Moscow's invasion under a deal aimed at curbing a global food crisis. The Sierra Leone-flagged Razoni arrived at the edge of the Bosphorus Strait just north of Istanbul on Tuesday, a day after leaving the Black Sea port of Odessa carrying 26,000 tonnes of maize bound for Lebanon. (Photo by OZAN KOSE / AFP)