Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Liberale Halbwahrheiten
Politik 2 Min. 02.10.2018
Exklusiv für Abonnenten

Liberale Halbwahrheiten

Die DP behauptet, 2017 seien 6.000 Wohnungen gebaut worden, doch die Aussage beruht auf nicht gesicherten Berechnungen.

Liberale Halbwahrheiten

Die DP behauptet, 2017 seien 6.000 Wohnungen gebaut worden, doch die Aussage beruht auf nicht gesicherten Berechnungen.
Foto: Guy Jallay
Politik 2 Min. 02.10.2018
Exklusiv für Abonnenten

Liberale Halbwahrheiten

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Die Liberalen stellen sich insgesamt ein gutes Zeugnis aus – auch in der Wohnungsbaupolitik. Sie behaupten, mehr bezahlbaren Wohnraum geschaffen zu haben und schreiben: „2017 goufe 6.000 Wunnenge gebaut, 2012 waren et der just 2.300.“

Die Zahl aus dem Jahr 2012 stimmt, die kann man beim Statec nachlesen. Es waren sogar 2.304 Wohnungen, um exakt zu sein. Doch stimmt auch die Zahl aus dem Jahr 2017?

Die letzten beim Statec verfügbaren Zahlen zu den fertiggestellten Wohnungen stammen aus dem Jahr 2015. Vor einigen Tagen hat der Statec das Dokument „Le Luxembourg en chiffres 2018“ veröffentlicht. Dort steht, dass 2015 insgesamt 3.091 Wohneinheiten fertiggestellt wurden. Auch das Wohnungsbauministerium hat keine aktuelleren Zahlen.

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ganz neu im Geschäft
Sam Tanson ist die erste grüne Wohnungsbauministerin. Auf ihr lastet eine große Verantwortung, denn die Wohnungsnot wird angesichts des starken demografischen Wachstums von Jahr zu Jahr größer.
Die Wohnungsbauministerin Sam Tanson möchte den öffentlichen Immobilienbestand ausbauen und vor allem mehr Sozialwohnungen bauen.
Wohnungsbau: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Kürzlich veröffentlichte der Statec seine neusten Zahlen zu den fertiggestellten Wohnungen. Die Entwicklung ist positiv, sie entspricht aber nicht annähernd dem, was der liberale Wohnungsbauminister im Wahlkampf vorgegeben hatte.
Fonds du Logement. Sozialer Wohnungsbau. Logement. Wohnen. Differdange, Cité Hondsbësch, Studentenwohnungen.Photo: Guy Wolff
Zeit ist Geld
Die verlorenen Jahre in der Wohnungsbaupolitik treffen die sozial Schwachen.
Budget 2016: Großbaustelle Wohnungsbau
Die Regierung hat, wie die Mehrheiten zuvor, den Wohnungsbau zur Priorität erklärt und den steigenden Immobilienpreisen den Kampf angesagt. Um "Nägel mit Köpfen zu machen", stockt man die Mittel im Budget 2016 um ein Drittel auf 201 Millionen Euro auf.
Die Regierung will bis 2025 über 10.000 Wohnungen bauen oder teilfinanzieren und so die Preissteigerung abbremsen.