Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Leitartikel zur Großregion: Im Dornröschenschlaf
Leitartikel Politik 2 Min. 21.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Leitartikel zur Großregion: Im Dornröschenschlaf

Für Landesplanungsminister Claude Turmes wird dank europäischer Interreg-Projekte die Großregion sichtbarer.

Leitartikel zur Großregion: Im Dornröschenschlaf

Für Landesplanungsminister Claude Turmes wird dank europäischer Interreg-Projekte die Großregion sichtbarer.
Foto: Gerry Huberty
Leitartikel Politik 2 Min. 21.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Leitartikel zur Großregion: Im Dornröschenschlaf

Christophe LANGENBRINK
Christophe LANGENBRINK
Die Großregion ist tot, es lebe die Großregion. Sie überlebt vor allem dank europäischer Förderprogramme wie Interreg.

Die Großregion ist tot, es lebe die Großregion. Covid-19 bringt nicht allein Luxemburg, Europa und die Welt ins Stocken, selbstverständlich leidet auch die beschauliche Grenzregion unter den Folgen des fiesen Virus. Allerdings bedarf es nicht einer Pandemie, um zu erkennen, dass die Großregion zumindest auf politischer Ebene in eine Art Koma gefallen ist. Gebe es da nicht europäische Förderprogramme wie Interreg, wäre ein Erwachen aus dem Dornröschenschlaf kaum denkbar. 

Zugegeben, die makro-ökonomischen Umstände haben dem politisch gewollten Gebilde in den vergangenen Jahren hart zugesetzt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema