Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Leitartikel: Was bleibt?
Leitartikel Politik 2 Min. 17.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Leitartikel: Was bleibt?

Leitartikel Politik 2 Min. 17.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Leitartikel: Was bleibt?

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
US-Präsidenten sind wie die Gesundheit oder geliebte Menschen: Man weiß sie erst zu schätzen, wenn sie nicht mehr da sind.

Wann ist ein amerikanischer Präsident ein großer amerikanischer Präsident? Für historische Größe gibt es keinen objektiven Gradmesser, und auch das Urteil in Geschichtsbüchern ist selbst nach Jahrzehnten selten verlässlich.

William Howard Taft, der 27 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wahlen in einem gespaltenen Land
Die Kongresswahlen in den USA sind auch ein Referendum über die Politik von Präsident Trump. Sein Wahlkampf ist noch schriller als 2016, kurz vor der wichtigen Abstimmung liegen die Nerven blank.
US President Donald Trump speaks at a campaign rally at the Huntington Tri-State Airport, on November 2, 2018, in Huntington, West Virginia. (Photo by Nicholas Kamm / AFP)
Trump gegen Obama: Der Parallelpräsident
Es ist ein ungeschriebenes Gesetz: Die USA haben in Übergangszeiten nach Wahlen nur jeweils einen Präsidenten. Darum schert sich Donald Trump vor der Machtübergabe wenig. Nun wehrt sich Obama.
Die Lage zwischen dem gewählten Päsidenten Trump und dem regierenden Präsienten Obama (r.) spitzt sich langam zu.
Widerstrebende Supermacht
Genau 13 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September hat Barack Obama dem „Islamischen Staat“ den Krieg erklärt. Noch vor einer Woche hatte Obama das peinliche Eingeständnis machen müssen, über keine Abwehrstrategie gegen den Islamischen Staat zu verfügen.