Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Leitartikel: Sündenbock Dieselfahrer
Leitartikel Politik 2 Min. 10.02.2017

Leitartikel: Sündenbock Dieselfahrer

Claude FEYEREISEN
Claude FEYEREISEN
Wird die Dieselhysterie politisch hochstilisiert, wird der Dieselfahrer der Dumme sein.

Ja, das Feinstaub-Thema ist mehr als nur eine Randnotiz wert. Was aber derzeit daraus gemacht wird, ist pure Hysterie. Und der Vorstoß des grünen EU-Abgeordneten Claude Turmes während des Autofestivals grenzt an Sabotage („Dieselautos haben keine Zukunft“).

Mit der Einführung der Direkteinspritzung wurde der Dieselmotor Anfang der 1990er-Jahre salonfähig ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Wir müssen draußen bleiben
Erst der Abgasskandal, jetzt die Kartellvorwürfe. Die deutsche Automobilindustrie steht mit dem Rücken zur Wand. Zu Recht. Und der Dieselfahrer wird zum Buhmann hochstilisiert.
Autokauf 2017: Die Qual der Antriebswahl
Der Erwerb eines fahrbaren Untersatzes ist für viele Luxemburger eine emotionale Sache. Da will es nicht ins Bild passen, dass Kunden darüber verunsichert sind, wofür sie sich noch guten Gewissens entscheiden können. Nun hat sich das „House of Automobile“ zu Wort gemeldet.
Der Erwerb eines fahrbaren Untersatzes ist für viele Luxemburger eine emotionale Sache. Da will es nicht ins Bild passen, dass Kunden verunsichert sind, für welchen Antrieb sie sich noch guten Gewissens entscheiden können.
Tanktourismus : Der verhängnisvolle Diesel-Boom
Trotz oder gerade wegen des "Dieselgate" überschreiten Stickoxyd-Werte mancherorts in Luxemburg immer noch das EU-Limit. Experten fordern ein Umdenken bei der Akzisenpolitik, doch die Regierung zögert.