Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Politische Blockbildung
Leitartikel Politik 2 Min. 07.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

Politische Blockbildung

Leitartikel Politik 2 Min. 07.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

Politische Blockbildung

Jean-Lou SIWECK
Jean-Lou SIWECK
Anders als die meisten politischen Koalitionen sah Blau-Rot-Grün 2013 eher nach Liebeshochzeit denn als Zweckbündnis aus. Drei Jahre später gibt es gute Gründe, Zweifel an der Ewigkeit der Allianz zu haben.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Politische Blockbildung“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Politische Blockbildung“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sonndesfro zur bevorzugten Koalition
TNS-Ilres hat nachgefragt: Die nächste Regierung könnte ein Bündnis zwischen CSV und Déi Gréng sein, schätzen die Wähler. "Schwarz-Grün" ist auch der meist genannte persönliche Favorit. Aber ohne allzu große Überzeugung.
4.6. IPO / Chamber / Debatte Tram / Claude Wiseler , Francois Bausch Foto:Guy Jallay
Blau-Rot-Grün in Spendierlaune
Mit der Verteilungsrunde im öffentlichen Dienst beweist die Regierung, dass sie der Mut zur Erneuerung verlassen hat. Eine Analyse von Christoph Bumb.
Die Koalitionäre: Etienne Schneider (LSAP), Xavier Bettel (DP) und Felix Braz (Déi Gréng).
Blau-Rot-Grün vor dem Dauerwahlkampf
Mit der Steuerreform hat die Regierung die zweite Hälfte der Legislaturperiode eingeleitet. Seitdem zeigen sich immer mehr die bisher erfolgreich unterdrückten inhaltlichen Unterschiede der drei Koalitionspartner.
Nicht mehr ganz so einträchtig wie in der Euphoriephase: Die Minister der Dreierkoalition Xavier Bettel, Corinne Cahen, Etienne Schneider und Felix Braz (v.r.n.l.).
Gemeindewahlen in Luxemburg-Stadt
Ein Jahr vor den Gemeindewahlen werden in vielen Parteizentralen verschiedene Szenarien für die Hauptstadt durchgespielt. Die DP geht in ihrer bisherigen Hochburg dabei äußerst defensiv vor, wohingegen andere Parteien bereits jetzt großes Geschütz auffahren.
Bei den Kommunalwahlen in Luxemburg-Stadt könnte die blau-grüne Mehrheit ins Wanken geraten.
Bildungsminister Claude Meisch über seine Vorstellungen eines modernen Schulsystems, anfängliche Fehleinschätzungen und den Umgang mit schlechten Umfragewerten.
Ministre de l'Education nationale, de l'Enfance et de la Jeunesse. Photo Guy Wolff