Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Monopol
Leitartikel Politik 3 Min. 07.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

Das Monopol

Leitartikel Politik 3 Min. 07.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

Das Monopol

Jean-Lou SIWECK
Jean-Lou SIWECK
Der Artuso-Bericht? Veröffentlicht von der Universität. Das Institut für Zeitgeschichte? Angesiedelt an der Universität. Wenn Geschichte zuletzt kontrovers diskutiert wurde, dann stand auch die größte Forschungsinstitution des Landes in der Kritik.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Das Monopol“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Das Monopol“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Artuso-Bericht in der Diskussion
Die Debatte über den Artuso-Bericht hat an Fahrt aufgenommen. Vordergründig geht es dabei um die Bewertung des im Februar dieses Jahres vorgestellten Berichts über die "Judenfrage" in Luxemburg. Eigentlich geht es aber um die grundsätzliche Frage, wer die historische Deutungshoheit im Land hat.
10.2. Min Etat / Rapport Uni Lux ueber Rolle der lux Verwaltung waehrend der Naziokkupation / Michel Pauly , Xavier Bettel , Vincent Artuso Foto: Guy Jallay
Professor Frédéric Kaplan erklärt, wie die Forschung an historischen Dokumenten beim Aufbau einer Datenökonomie hilft.
Frédéric Kaplan war Gastredner bei der Rentrée académique in Belval.
Spätestens seit dem 10. Februar steht fest, dass die These vom „einig widerständigen Luxemburg“ nicht länger zu halten ist. Der Bericht von Vincent Artuso belegt schwarz auf weiß, was mehrere historische Untersuchungen bereits angedeutet hatten.
Der Bericht des Expertenteams um den Historiker Vincent Artuso gibt der Verwaltungskommission eine Mitschuld an der Deportation der Juden. Premier Bettel will sich die Meinung des Parlaments anhören, ehe er Schlussfolgerungen zieht.
Vincent Artuso hatte sich bereits in seiner Doktorarbeit mit der Rolle der Verwaltungskommission im Zweiten Weltkrieg beschäftigt.