Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Leitartikel: Böses Erwachen
Leitartikel Politik 2 Min. 08.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Leitartikel: Böses Erwachen

Leitartikel Politik 2 Min. 08.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Leitartikel: Böses Erwachen

Pierre LEYERS
Pierre LEYERS
Ein Jahr ist es her, dass der steinreiche Immobilienhändler das Rennen um das Weiße Haus gewann – die Welt ist seitdem nicht mehr die gleiche.

Verglichen mit Europa ist die Geschichte der Vereinigten Staaten noch jung, dafür aber schon reich an Zäsuren – die Ermordung Kennedys, Watergate, 9/11. Vielleicht werden künftige Historiker eines Tages urteilen, dass diese Erschütterungen gering waren im Vergleich zum 8. November 2016, dem Tag, an dem Donald Trump zum Präsidenten der USA gewählt wurde.

Ein Jahr ist es her, dass der steinreiche Immobilienhändler das Rennen um das Weiße Haus gewann – die Welt ist seitdem nicht mehr die gleiche ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Der Präsident als Problem
Nach seinen Kommentaren zu den Ausschreitungen in Charlottesville gerät US-Präsident Trump immer mehr ins Kreuzfeuer der Kritik. Nicht nur seine Gegner, auch viele der eigenen Parteileute werfen ihm vor, dass er sich nicht deutlich genug von der radikalen Rechten distanziert.
Kommentar: Trump, der Limbo-Präsident
Nach dem CNN-Wrestling-Video: Der Anspruch an demokratische Politik und ihre Vertreter muss ein höherer sein als die niedersten Instinkte dieses US-Präsidenten. Ein Kommentar von Roland Arens.
Leitartikel: Der erste Monat
Seit einem Monat ist Donald Trump US-Präsident - umstritten, streitsüchtig und unpopulär wie kein anderer vor ihm. Dennoch deutet viel darauf hin, dass er die Wahlen wohl auch heute noch gewinnen könnte.
Kommentar zum dritten TV-Duell: Donald am Tiefpunkt
Donald Trump hat sich in der dritten Debatte endgültig für das Präsidentenamt disqualifiziert. Ein Kandidat, der den Ausgang von Wahlen nicht vorbehaltlos akzeptiert, hat im Weißen Haus nichts verloren. Ein Kommentar von Washington-Korrespondent Thomas Spang.
Republican U.S  presidential nominee Donald Trump is shown on TV monitors in the media filing room on the campus of University of Nevada, Las Vegas, during the last 2016 U.S. presidential debate in Las Vegas, U.S., October 19, 2016. REUTERS/Jim Urquhart
Der Kommentar: Siegerin nach Punkten
"Donald Trump hat die zweite Debatte überlebt und Hillary Clinton damit den Wahlsieg beschert", dies ist die Ansicht von LW-Mitarbeiter und US-Spezialist Thomas Spang.