Wählen Sie Ihre Nachrichten​

An der Kundschaft vorbei
Leitartikel Politik 2 Min. 24.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

An der Kundschaft vorbei

Leitartikel Politik 2 Min. 24.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

An der Kundschaft vorbei

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Bildungsminister Claude Meisch hat zu viele Reformen gleichzeitig lanciert. Nun wird er von allen Seiten unter Beschuss genommen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „An der Kundschaft vorbei“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „An der Kundschaft vorbei“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Dienstagmorgen stellte die DP ihr Wahlprogramm zum Thema Bildung vor. Es müsse auf den Errungenschaften der letzten fünf Jahre aufgebaut werden.
BIldung Schule
Der Bildungsminister steht seit der Rentrée unter Beschuss. Zuletzt haben Vorwürfe aus dem Lager der Education différenciée für Unruhe gesorgt.
Bildungsminister Claude Meisch stößt mit seinen Reformen auf Widerstand.
Das Bildungsministerium bestätigt, dass im Sekundarbereich Schulbücher von 2018 an kostenfrei zur Verfügung gestellt werden könnten. An einem solchen Modell wird derzeit gearbeitet.
Das Bildungsministerium will die Schulbücher demnächst gratis zur Verfügung stellen.
Schule ist nicht da, um Heranwachsende zu effizienten Rädchen der Wirtschaft zu trimmen. Das macht sie aber. Leider.
Gedrückte Stimmung, Demotivation, und fehlende Lehrer in den Schulen? Nicht so für Bildungsminister Claude Meisch, der seine Reformen zur Rentrée als "Innovationskraft" und "konsequente Chancen" verteidigt.
Will Zuversicht versprühen: Minister Claude Meisch.
SEW-OGBL kritisiert Bildungspolitik
Zu viel Bürokratie, eine schleichende Privatisierung des Bildungssystems und kaum Anerkennung für die Lehraufgabe: Zur Rentrée übt die Gewerkschaft SEW/OGBL scharfe Kritik an der Roadmap von Minister Claude Meisch.
Aufgebrachte Lehrervertreter: Patrick Arendt und Jules Barthel vom SEW/OGBL.